Altcoin vs. Bitcoin

von Extern

Angesichts des großen Interesses großer Investoren an Bitcoin wurden Altcoins von den Marktteilnehmern kaum beachtet. Viele Coins haben an Wert gewonnen, aber selbst dieses Wachstum kann nicht mit den Altcoin-Saisons verglichen werden, die es in der Geschichte des Kryptomarktes gab. Warum passiert das und was sind die Besonderheiten solcher Entwicklung? In diesem Artikel versuchen wir auf diese Frage zu beantworten.

Was ist von der Abhängigkeit zwischen BTC und allen anderen Coins zu erwarten? Werfen wir einen Blick auf die wichtigsten Prämissen und Anzeichen für den Beginn der vermeintlichen Altcoin-Saison. Das heißt, wir werden herausfinden, was das Wachstum alternativer Kryptowährungen beeinflusst und wie sie mit dem Verhalten von Bitcoin zusammenhängen.

Menschen investieren oft irrational und nicht aufgrund Marktprinzipien. Wenn eine Kryptowährung merklich im Preis steigt – sagen wir um 20 oder 30 Prozent – ​​neigen Anleger dazu, ihren zukünftigen erwarteten Wert zu überschätzen und haben Angst, die Krypto zu früh zu verkaufen. Dieses Verhalten ist so verbreitet, dass es sogar die Preise einzelner Kryptowährungen beeinflusst und unverhältnismäßige Auf- und Abbewegungen verursacht. Um intelligent zu investieren und zu handeln hat man solche Programme wie Bitcoin System entwickelt, die sowohl Profis als auch Anfängern auf dem Kryptomarkt behilflich sein können.

Anzeige

Dieses Phänomen ist im Kryptomarkt immer noch weit verbreitet. Da sich der Preis von Bitcoin schnell zu bewegen beginnt, hoffen die Händler, jeden Moment einzufangen. Daher transferieren sie Kapital von Altcoins auf BTC. Ein solcher “Swing” führt zu einer hohen Volatilität der Altcoins, von der Sie erfolgreich profitieren können.

Es ist hier wichtig anzumerken, dass mit dem Wachstum von Bitcoin alle Kryptowährungen, die paarweise mit BTC gehandelt werden, am stärksten leiden, da dies den Händlern ermöglicht, zur Börse zu gehen und Coins gegen Bitcoins umzutauschen. Wenn eine neue Kryptowährung nicht gegen BTC gehandelt wird, kann sie sowohl den Anstieg als auch den Fall der Hauptmünze des Marktes problemlos überleben.
Dieser Effekt ähnelt der Funktionsweise traditioneller Devisenmärkte. Nehmen wir an, der US-Dollar beginnt zu steigen. Wenn Sie schnell Geld verdienen möchten, müssen Sie Ihre lokale Währung in US-Dollar umtauschen, um sie zu verkaufen und mehr lokales Geld zu erhalten.

Stellen Sie sich vor, alle Marktteilnehmer investieren gleichzeitig in den US-Dollar. Dieses Verhalten kann sich sowohl auf alle Währungen erheblich auswirken. An traditionellen Devisenmärkten bewegen sich andere Währungen wie der Euro, der Australische Dollar oder der Kanadische Dollar, wenn der US-Dollar stärker / schwächer wird, in die entgegengesetzte Richtung. Mit Kryptowährungen ist die Situation ähnlich. Wenn ein Ungleichgewicht bei der Nachfrage nach Bitcoins besteht, kann dies auch Altcoins erheblich beeinträchtigen.

Niemand wird die Tatsache bestreiten, dass Bitcoin die beliebteste Kryptowährung ist. Es ist die größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung mit 358 Milliarden US-Dollar. Unterdessen hat Ethereum – die zweitgrößte Kryptowährung der Branche – eine Kapitalisierung von etwas mehr als 66 Milliarden US-Dollar, was fast einem Fünftel der bisher abgebauten Bitcoins entspricht.

Tatsächlich assoziieren Menschen, die nicht mit dem Kryptomarkt verbunden sind, Kryptowährungen oft mit Bitcoins oder verwechseln sogar alle Coins damit. Bis heute ist Bitcoin der Maßstab, an dem alle anderen Kryptowährungen gemessen werden. Vor allem in letzter Zeit, wenn sich große Finanzinstitute dem Kampf um eine ohnehin knappe Kryptowährung anschließen.

Wenn neues Geld auf den Markt kommt, ist es wahrscheinlich, dass neue Investoren ihr Geld in die Kryptowährung investieren, von der sie etwas gehört haben, nämlich Bitcoin. Bitcoin ist immer noch der König der Branche und wird in absehbarer Zeit nicht vom Thron gestürzt.
Mit Rücksicht auf diese Informationen sollten Sie lernen, die Marktzyklen der Branche richtig zu nutzen. Wenn Bitcoin stetig wächst, deutet dies auf den Fluss von großem Kapital in die Kryptowährung hin. Typischerweise verwandeln sich diese Preissprünge schnell in Akkumulationsphasen, wenn sich der Wert des Vermögenswerts horizontal bewegt. Wie die Praxis zeigt, setzt man in solchen Momenten am besten auf die Altcoins.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Partner-Content

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus