Corona-Update Landkreis Miesbach
Arbeiterunterkunft unter Quarantäne

von Filiz Eskiler

Derzeit verändern sich die Corona-Zahlen jede Woche im niedrigen einstelligen Bereich. Nun wurde ein Bewohnender einer Arbeiterunterkunft in Holzkirchen positiv auf das Virus getestet. Das Landratsamt Miesbach habe bereits Maßnahmen getroffen.

20 Personen unter Quarantäne

Seit Beginn der Pandemie wurde das Coronavirus im Landkreis Miesbach bei 624 Personen bestätigt, wovon 592 als genesen gelten. 19 Fälle sind derzeit aktiv. In einer Arbeiterunterkunft in Holzkirchen wurde nun eine Person positiv auf das Coronavirus getestet.

Am gestrigen Samstag stellte das Gesundheitsamt alle BewohnerInnen der Arbeiterunterkunft unter Quarantäne. Das Landratsamt Miesbach erklärt:

Die MitbewohnerInnen wurden aufgrund der beengten Wohnverhältnisse als enge Kontaktpersonen eingestuft, abgestrichen und unter Quarantäne gestellt. Die Ergebnisse stehen noch aus.

Es handele sich um 20 Arbeitende aus Balkanstaaten. Das Gesundheitsamt prüft zudem, ob es sich um Reiserückkehrende aus Risikogebieten handelt. Weitere Kontaktpersonen im beruflichen und privaten Umfeld werden derzeit ermittelt. “Ebenfalls wird aktuell sorgfältig abgeklärt, ob Maßnahmen zur Eindämmung des Virus in den Betrieben, in denen die Arbeitenden beschäftigt sind, erforderlich sind”, so Pressesprecherin des Landratsamtes Sophie-Marie Stadler.

Die BewohnerInnen haben die Möglichkeit, sich im Freien aufzuhalten. Hierzu sei die Unterkunft mit einem Bauzaun umzäunt worden. “MitarbeiterInnen eines Sicherheitsdienstes achten auf die Einhaltung der Quarantäne”, heißt es weiter.

Alle Informationen, Kontakte und weiterführende Links zum Thema Corona sind auf der Seite des Landratsamtes gesammelt.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus