Bergwacht Rottach im Einsatz
Arbeitsunfall auf der Alm

von Filiz Eskiler

Am Samstag Morgen kam es für die Bergwacht Rottach-Egern zu einem Einsatz. Ein schwer verletzter Mann wurde mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen.

Die Bergwacht Rottach berichtet auf Instagram von einem Einsatz am Samstag. / Quelle: Instagram, @bergwachtrottach

Gestern, am 16.05.2020, kam es zu einem Arbeitsunfall mit einem Almarbeiter. Bei Räumarbeiten auf seiner Almfläche hatte er sich mit seiner Motorsäge schwer verletzt, berichtet die Bergwacht Rottach-Egern.

Gegen 07:50 wurde die Bergrettungswache und der Einsatzleiter der Bergwacht Rottach alamiert. Durch Letzteren wurden parallel die diesnthabende Einsatzmannschaft und ein Rettungshubschrauber zur Unfallstelle beordert.

Schnelle Erstversorgung und Stabilisierung

Die Unfallstelle konnte schnell gefunden werden, der Verletzte erhielt somit zügig Erstversorgung. Bis zum Eintreffen eines Hubschraubers wurde der Almarbeiter stabilisiert.

„Nach einer weiteren Versorgung durch den Notarzt und den Notfallsanitäter des Hubschraubers wurde der Patient in den Hubschrauber gewincht und direkt in eine Klinik der Maximalversorgung geflogen“, erklärt die Bergwacht Rottach. Weiter versichert sie: „Mal wieder eine perfekte Zusammenarbeit aller beteiligten Organisationen!“

Zum Instagram-Post:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

?Arbeitsunfall eines Almbauern führt zu einem Einsatz der Bergwacht Rottach-Egern?. Letzten Samstag gegen 7:50 Uhr wurde die Bergrettungswache und der Einsatzleiter der Bergwacht Rottach zu einem Arbeitsunfall alarmiert. Ein Almbauer hatte sich bei Räumarbeiten auf seiner Almfläche mit der Motorsäge schwer am Bein verletzt. Durch den Einsatzleiter wurden parallel die diensthabende Einsatzmannschaft und ein Rettungshubschrauber zur Unfallstelle beordert. Die Unfallstelle wurde durch die Mannschaft schnell gefunden und der Verunfallte konnte zügig erstversorgt und bis zum Eintreffen des Hubschraubers stabilisiert werden. Nach einer weiteren Versorgung durch den Notarzt und den Notfallsanitäter des Hubschraubers wurde der Patient in den Hubschrauber gewincht und direkt in eine Klinik der Maximalversorgung geflogen. Nach der Rückkehr zur Wache wurden die Einsatzmittel der Bergwacht wieder einsatzklar gemacht. Gegen 9:30 Uhr war der Einsatz beendet. Dem Verletzten alles Gute und gute Besserung.Mal wieder eine perfekte Zusammenarbeit aller Beteiligten Organisationen!? #tegernsee #bergwacht #112 #rettung #ehrenamt #christophmurnau #adac #helfenkannjeder #mountainrescue #rescue #bergrettung #hubschrauber #heli #helicopter

Ein Beitrag geteilt von Bergwacht Rottach (@bergwachtrottach) am


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus