Arm trotz Arbeit?

von Redaktion

Die Zeiten, in denen eine gute Arbeitsstelle ein sicheres Einkommen und die Aussicht auf eine ausreichende Altersversorgung bedeutete, scheinen unwiderruflich vorbei zu sein. Und daran ist nicht allein der demographische Wandel Schuld.

Zwar ist unbestritten, dass das marode Rentensystem an einem Missverhältnis zwischen Alt und Jung krankt, doch das ist nicht der einzige Grund. Wenn das eigene Einkommen der Einzahler kaum ausreicht, um sich selbst zu versorgen, läuft etwas grundlegend schief in der heutigen Arbeitsgesellschaft.

Bildrechte: © Uschi Dreiucker/pixelio.de
Bildrechte: © Uschi Dreiucker/pixelio.de

Und schließlich kommt auch die Kinderlosigkeit nicht von ungefähr. Prekäre Jobs und Dumpinglöhne erwecken eher die Angst, in die Armut abzurutschen als den Wunsch, Kinder in die Welt zu setzen.

Anzeige

Private Altersabsicherung

Auch die Unsicherheit darüber, wie lange der eigene Arbeitsplatz existiert oder ob nach jahrelangen Befristungen endlich irgendwann auch einmal der unbefristete Arbeitsvertrag winkt, trägt maßgeblich zur Verunsicherung der Bevölkerung in puncto Zukunftsplanung bei.

Um eine Sache sollte man sich dennoch rechtzeitig und bei jedweder finanzieller Lage kümmern: die nötige Absicherung. Denn von den flächendeckenden Niedriglöhnen profitieren einzig Arbeitgeber, die auf diese Weise selbst aus ihren Mitarbeitern höchstmöglichen Profit herausziehen. Die Kehrseite der Medaille geht allein zu Lasten der Arbeitnehmer, deren magere Einzahlung in die Rentenkassen im Hinblick auf die staatliche Altersversorgung eine ebenso magere Ausbeute im Alter verspricht.

Um sich zumindest einen menschenwürdigen Lebensstandard zu sichern und als Rentner nicht die Sozialkassen zu plündern, sollte man frühzeitig den ein oder anderen Euro in private Renten- oder Lebensversicherungen investieren.

Zukunft durch Versicherung

Einen Überblick unter anderem über die verschiedenen Möglichkeiten der privaten Altersvorsorge findet man beispielsweise auf strategie-fm.de. Mithilfe eines Beraters lässt sich dann eine individuell passende Lösung finden, die gegen Lebensrisiken absichert. Auf diese Weise lässt sich die Sicherheit zumindest ein Stück weit wieder ins Leben hinein holen.

Wer sich frühzeitig absichert, kann gelassener in die Zukunft blicken und sich auf seinen Lebensabend freuen.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus