Auf Hartl folgt Kerkel? – Tegernseerstimme

Waakirchner haben zweiten Bürgermeister-Kandidaten

Auf Hartl folgt Kerkel?

In Waakirchen wird künftig frischer Wind wehen. Sepp Hartl tritt nicht mehr zur Wahl ums Bürgermeisteramt an. Jetzt ist auch klar, wer stattdessen sein Glück versuchen will.

Auf Sepp Hartl könnte schon bald Norbert Kerkel folgen. / Quelle: Archiv

Bisher stand nicht fest, ob Sepp Hartl erneut als Bürgermeisterkandidat für Waakirchen antreten wird. Jetzt lässt die FWG Waakirchen-Schaftlach die Katze aus dem Sack. Hartl überlässt die Kandidatur einem anderen Mitglied der Partei.

Norbert Kerkel, Waakirchner Gemeinderat und im Kreistag als Fraktionsvorsitzender sowie Kreisvorsitzender der FWG lässt sich aufstellen. Am 29. Oktober soll Kerkel offiziell als Kandidat ins Rennen geschickt werden.

Schon 2014 trat der gebürtige Tegernseer und Diplom-Informatiker zur Wahl des Landrats an. Damit wollte er in die Fußstapfen seines Vaters treten. Kerkel sen. war von 1987 bis 2008 Landrats des Landkreises Miesbach.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme