Zivilfahnder greifen zwei Männer am Tegernsee auf
Auf Koks durchs Tal?

von Redaktion

Gestern gingen den Zivilfahndern im Tal gleich zwei Männer ins Netz. Einer wurde schon lange gesucht. Der andere hatte wohl nocht nichts gelernt.

Gestern Abend gegen 16.30 Uhr fiel einer Zivilstreife der Polizei Bad Wiessee ein Peugeot in der Münchner Straße auf. Da hatten die Beamten wohl den richtigen Riecher. Der 26-jährige Fahrer aus München wurde mit Haftbefehl wegen einer Ordnungswidrigkeit gesucht. Noch vor Ort musste er sein fast dreistelliges Bußgeld begleichen – sonst wäre er direkt ins Gefängnis gewandert.

Ohne Führerschein und auf Koks

Gegen 17 Uhr fiel den Zivilfahndern dann ein Hyundai in Gmund auf. Der 32-jährige Fahrer aus Fürstenfeldbruck hatte nichtmal einen Führerschein. Den musste er vor zwei Jahren wegen Drogenkonsums abgeben.

Anzeige

Und auch diesmal schlug der Schnelltest positiv auf Kokain an. Er musste im Anschluss zur Blutentnahme. Außerdem erwartet den Mann ein Verfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren unter Drogeneinfluss. Die Heimfahrt durfte er auf dem Beifahrersitz antreten.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus