Auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern geraten

von Sascha Salmen

Gestern Vormittag musste die Feuerwehr zu einem Unfall auf der MB 4 in der Gemeinde Valley ausrücken. Eine 31-jährige Fahrerin war zu schnell dran und kam auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern. Bei dem Unfall wurde nicht nur sie verletzt.

Am Montag, den 29.11.2021, war eine 31-jährige Valleyerin gegen 10.30 Uhr mit mit ihrem BMW auf der MB 4 von Fellach in Richtung Kreuzstraße unterwegs. Im bewaldeten Bereich (kurz nach dem Weiler Nehaider) kam sie nach Angaben der Polizei aufgrund zu hoher Geschwindigkeit auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern und rutschte quer über beide Fahrspuren.

Eine 49-jährige Pkw-Fahrerin aus Grafing, die zeitgleich mit ihrem Mercedes in Fahrtrichtung Fellach fuhr, konnte nicht mehr ausweichen und fuhr ins Heck des BMW der 31-jährigen Valleyerin.

Die Valleyerin erlitt bei der Kollision leichte Verletzungen. Sie wurde mit multiplen Prellungen und Verdacht auf ein Schleudertrauma von einem Rettungsdienst ins nächstgelegene Krankenhaus gebracht. Die 49-jährige Grafingerin erlitt Prellungen und Abschürfungen an den Händen, konnte aber vor Ort versorgt werden.

Anzeige

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf etwa 33.000 Euro. Beim BMW handelte es sich um wirtschaftlichen Totalschaden. Die Freiwillige Feuerwehr Hohendilching war mit vier Fahrzeugen und 25 Mann im Einsatz. Die Kreisstraße MB 4 war eine Stunde lang gesperrt.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus