Auffahrt auf A8 kurzzeitig nicht möglich

von Sascha Salmen

Ab heute wird in Weyarn am Kreisverkehr gebaut. Für Autofahrer bedeutet das zunächst nur leichte Einschränkungen. In einer Woche wird allerdings auch die Auffahrt auf die Autobahn gesperrt sein.

Im Bereich um die Autobahn-Anschlussstelle Weyarn muss die Fahrbahn der St 2873 saniert werden. Ab heute wird mit dem Abfräsen der kompletten Asphaltdeckschicht begonnen. Weiter informiert das Staatliche Bauamt Rosenheim:

Zusätzlich werden Bankettplatten eingebaut, um das Bankett zu sichern. Daneben werden die Straßenausstattung, wie Leitpfosten und die Fahrbahnmarkierung erneuert und die Straßenentwässerung ertüchtigt.

Auch Einläufe und Schachtabdeckungen werden ertüchtigt oder wenn nötig ersetzt. Für Autofahrer bedeutet das vorerst nur eine halbseitige Sperrung mit Ampelregelung, da die Arbeiten am Kreisverkehr nachts durchgeführt werden.

Anzeige

Auffahrt auf A8 24 Stunden nicht möglich

Voraussichtlich nächsten Montag, am 8. August, wird für 24 Stunden eine Vollsperrung notwendig sein. In diesem Zeitraum ist das Auf- und Abfahren auf die Autobahn A8 nicht möglich. Ausweichmöglichkeiten sind die Anschlussstellen Holzkirchen oder Irschenberg. Die St 2873 bleibt trotz der Vollsperrung an der Autobahnauffahrt halbseitig befahrbar.

„Die Kosten der Maßnahme in Höhe von 330.000 Euro trägt der Freistaat Bayern“, so das Bauamt abschließend.

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie an einer aktuellen TS-Umfrage teilnehmen. Alles was dafür nötig ist, sind ein paar Minuten Ihrer Zeit. Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Hier geht’s zur Umfrage:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von docs.google.com zu laden.

Inhalt laden

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus