Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Lettischer Kraftfahrer kracht in Sprinter

Auffahrunfall: Stau bis Holzkirchen

Von Marius Mestermann

Heute Mittag kam es auf der A8 zu einem folgenschweren Auffahrunfall. Ein Sattelschlepper krachte in einen Sprinter, der gerade auf die Autobahn gefahren war. Die Folgen: Ein Schaden in vierstelliger Höhe und ein Rückstau bis Holzkirchen.

Gegen 12:45 Uhr fuhr ein 68-jähriger Rentner aus Bruckmühl mit seinem Mercedes Sprinter von der Anschlussstelle Hofoldinger Forst auf die A 8 in Fahrtrichtung München auf. Er gab an, vom Beschleunigungsstreifen auf den freigegebenen Seitenstreifen gefahren zu sein.

Dabei habe er sich laut Autobahnpolizei davon überzeugt, dass der Wechsel auf die Autobahn möglich war. Im dichten Verkehr sei es dann mit etwa 40 km/h in Richtung München gelaufen. Plötzlich habe es von hinten einen Schlag gegeben.

Rentner ins Krankenhaus eingeliefert

Die Ursache für den mittäglichen Schock: Ein 47-jähriger Kraftfahrer aus Lettland fuhr mit seinem Sattelzug auf den Sprinter des Rentners auf. Der Kraftfahrer gab an, dass der Wechsel des Rentners zu knapp gewesen sei. Er habe keine Möglichkeit gehabt, den Unfall zu verhindern.

Der 68-Jährige gab an, nicht verletzt worden zu sein, wurde aber sicherheitshalber in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Sprinter entstand ein Schaden in Höhe von rund 8000 Euro. Bei der Zugmaschine des Sattelzuges beläuft sich der Schaden auf zirka 10.000 Euro.

Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, die Feuerwehr Hofolding sicherte die Unfallstelle ab. Es bildete sich ein Rückstau von rund zehn Kilometern bis nach Holzkirchen.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme