Unfall an unbeschranktem Bahnübergang in Fischbachau

Auto kollidiert mit BOB

Von Amra Tatarevic

BOB und Autofahrer haben derzeit mit den Schneeverhältnissen auf den Straßen und Gleisen zu kämpfen. Bisher verlief alles vergleichsweise ruhig. Bis heute Mittag ein 64-jähriger Schlierseer eine BOB übersah.

Heute Mittag gegen 13:00 Uhr ereignete sich auf einem unbeschrankten Bahnübergang im Fischbachauer Ortsteil Stauden ein schwerer Unfall. Ein 64-jähriger Schlierseer und sein 33-jähriger Beifahrer waren auf der Bahnhofsstraße in Fischbachau unterwegs. Als der Fahrer gerade den unbeschrankten Bahnübergang überqueren wollte, übersah er die herannahende BOB. Der 53-jährige Lokführer aus Tegernsee, der vor dem Bahnhof bereits langsamer fuhr, leitete sofort eine Bremsung ein.

Dennoch fuhr der Schlierseer frontal gegen die rechte Seite des Zuges. Verletzt wurden bei dem Aufprall weder die beiden Männer in dem Auto noch der Lokführer oder andere BOB-Fahrgäste. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 20.000 Euro.

Insgesamt waren rund 15 Einsatzkräfte der Feuerwehr Fischbachau, sowie vier Rettungskräfte, sechs Einsatzkräfte der Bundespolizei und zwei Polizeibeamte der Miesbacher Inspektion im Einsatz. In der Bahnhofstraße kam es zu kleineren Verkehrsbehinderungen.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme