Holzkirchen:
Auto überschlägt sich: Glück im Unglück

Übermut im Nebel: Eine 26-Jährige überholt und landet in einer Wiese.

Symbolbild: Adobe Stock von Benjamin Nolte.

Heute Vormittag war eine 26-Jährige aus Bruckmühl mit ihrem VW auf der Kreisstraße MB4 von Grub in Richtung Kreuzstraße unterwegs.

In einer leichten Rechtskurve entscheidet sich die 26-Jährige – trotz starken Bodennebels – dafür, einen Lkw zu überholen. Dies berichtet die Polizeiinspektion Holzkirchen in einer aktuellen Presseinformation: “Wegen der geringen Sichtweite erkannte sie den entgegenkommenden BMW eines 63-jährigen Geretsrieders zu spät.”

Sowohl der 63-Jährige als auch der Lkw-Fahrer bremsen daraufhin stark ab. Der Versuch der Bruckmühlerin, vor dem Lkw wieder einzuscheren, scheitert jedoch. Nach Angaben der Polizei touchiert die 26-Jährige dabei die linke Front des Lkw. Dadurch gerät ihr Auto ins Schleudern und rutscht in eine angrenzende Wiese, wo sich das Fahrzeug überschlägt und liegen bleibt. Dazu die Polizei:

Wie durch ein Wunder wurde die Fahrerin des VW bei dem Unfall nur leicht verletzt

Ihr Auto ist hinüber: Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 6.000 Euro. Am Lkw entstand ein Schaden von rund 1.000 Euro.

Nach ihrem waghalsigen Überholmanöver erwartet die Bruckmühlerin nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Zur Unfallaufnahme musste die Kreisstraße heute für rund eine Stunde halbseitig gesperrt werden.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Allgemein Polizeimeldung

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus

banner