Nach Unfall auf der B318
Betrunkener flüchtet und bekommt Besuch

von Redaktion

Heute Nachmittag kam es auf der B318 zu einem Unfall. Vorangegangen war eine gefährliche Aktion eines betrunkenen Skoda-Fahrers. Der Mann flüchtete zwar, doch ein Zeuge notierte sich das Kennzeichen.

Gegen 14:40 Uhr kam es heute auf der B318 zwischen Holzkirchen und Warngau zu dem relativ glimpflich verlaufenen Verkehrsunfall. Eine 25-jährige Miesbacherin fuhr mit ihrem Nissan in Richtung Holzkirchen. Auf halber Strecke kam ihr ein grauer Skoda entgegen. Der Fahrer geriet zu weit auf die Gegenfahrbahn und touchierte die linke Fahrzeugseite des Nissans. Im Anschluss flüchtete der Skoda-Fahrer von der Unfallstelle.

Da ein unbeteiligter aufmerksamer Verkehrsteilnehmer sich das Kennzeichen des Mannes merken konnte, kam dieser nicht sehr weit. Als die Polizei ihn zur Rede stellte, war der Grund der Flucht gleich klar. Der 39-Jährige hatte bei der Kontrolle noch knapp ein Promille Alkohol im Blut. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Der Führerschein wurde noch vor Ort einbehalten. Es entstand Sachschaden von mindestens 2.000 Euro. Verletzt wurde niemand.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus