Unfall auf der A8: Zwei Spuren komplett gesperrt
Autofahrer kracht gegen Leitplanke und haut ab

von Redaktion

Gestern Nachmittag geriet auf der A8 Richtung München ein Wagen ins Schleudern und krachte gegen die Mittelleitplanke. Zwei linke Fahrstreifen mussten eine Stunde lang gesperrt werden. Doch von dem Fahrer fehlte jede Spur.

Gestern Nachmittag (09.05) gegen 15.00 Uhr ereignete sich auf der A8 Richtung München kurz vor der Anschlussstelle Hofolding ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Wie die Autobahnpolizei erklärt, soll der Fahrer eines unbekannten Wagens plötzlich ins Schleudern geraten und gegen die Mittelleitplanke geprallt sein.

Statt anzuhalten, setzte er nach dem Unfall seine Fahrt fort, ohne seinen gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. An der Leitplanke wurden mehrere Felder beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 3.000 Euro.

Nach Angaben der Polizei blieben an der Unfallstelle im Anschluss mehrere Fahrzeuge rechts am Standstreifen stehen. Beim Eintreffen der Streife war jedoch kein Zeuge mehr vor Ort. Die zwei linken Fahrstreifen der A8 mussten zur Unfallaufnahme zirka eine Stunde lang gesperrt werden. Aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens gab es aber keinen größeren Rückstau.
 
Die Autobahnpolizei Holzkirchen bittet um Hinweise unter 08024/9073-0.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus