Tegernseerstimme
SEE
20°

B318 – Schicht im Schacht und auf der Straße

Eine gefühlte Ewigkeit dauert die Tieferlegung der B318 bei Warngau jetzt schon. Letzte Woche sind endlich die Laster mit Asphalt angerückt. Autofahrer und Anlieger müssen dennoch Geduld aufbringen.

Lange dauern die Arbeiten an der B318 bei Warngau schon – jetzt scheint ein Ende in Sicht.

Die Tieferlegung der B318 bei Warngau schreitet langsam voran. Mittlerweile hat man in der vergangenen Woche mit den Asphaltierungsarbeiten begonnen. „Die erste der drei Lagen Asphalt wurde auf der B318 aufgebracht“, erklärt Matthias Geitz vom Staatlichen Straßenbauamt Rosenheim.

Heute wurde mit den Arbeiten im östlichen Teil der MB 19 an der Taubernbergstraße begonnen. Bis zum 29. Juni soll hier die endgültige Oberfläche fertiggestellt werden.

Teile müssen komplett gesperrt werden

Dazu muss der Abschnitt von der Taubenbergstraße 3 bis zur Einfahrt in die Behelfsumfahrung der B318 voll gesperrt werden. Die Zufahrt vom Angerweg in die Taubenbergstraße ist in diesem Zeitraum ebenfalls nicht möglich.

Die Fußgänger und Radfahrer werden in diesem Zeitraum weiterhin am Baufeld vorbei geführt und können die B 318 über die provisorische Ampel queren.

Den Anliegern wird ein Erreichen Ihrer Grundstücke über den Kirchweg bzw. die Riedstraße ermöglicht. Die Umleitung erfolgt wieder über die MB 10 auf die B 318. Der westlich der Grünbrücke liegende Teil der MB 19 bleibt weiterhin über die B 318 erreichbar.

Verzögerungen möglich

Da die Arbeiten stark witterungsabhängig sind, und vor allem beim Einbau der Asphaltschichten trockenes Wetter zum Erreichen der geforderten Qualität Bedingung ist, kann sich der Zeitplan etwas verschieben.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme