Rentnerin in Rottach-Egern leblos im Wasser
Badeunfall an der Überfahrt

Am Samstag entdeckten drei Passanten eine Frau auf Höhe der Überfahrtstraße im Wasser des Tegernsees. Mit großem Einsatz versuchte man die Rentnerin zu retten.

Am 12. August, um 09:54 Uhr geht über den Notruf der Integrierten Leitstelle in Rosenheim die Meldung über ein Badeunfall im Tegernsee ein.  

Zuvor hatten drei Passanten, so die Polizei der Inspektion Bad Wiessee, eine 86-jährige Rentnerin aus Rottach-Egern leblos aus dem Wasser geborgen. Die Frau soll dort dem Vernehmen nach täglich zum Baden in den See gestiegen sein.

Anzeige

Ersthelfer-Ausbildung aus dem angrenzenden Seehotel Überfahrt kommen zur Hilfe. Kurz darauf sind der Notarzt, Rettungsdienst, die Feuerwehr und die Polizei vor Ort.

Das Seehotel unterstützt, so die Polizei, mit einem hauseigenen Defibrillator. Erfolglos:

Die Reanimation bleibt erfolglos und wird eingestellt. Ein Arzt stellt den Tod fest.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Polizeimeldung

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus

banner