Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Bayer Leverkusen gewinnt den Sparda-Bank-Cup 2018

Von Redaktion

Am 14. Januar 2018 regnete es Tore in der Flens-Arena. Die sechs Traditionsteams lieferten sich einen spektakulären Kampf. Es wurde gekickt was das Zeug hält. Am Ende trug die Traditionsmannschaft von Bayer Leverkusen den Sieg davon und landete wohl verdient auf dem Siegertreppchen.

Für das Traditionsteam von Bayer 04 war das der zweite Hallenturniersieg am vergangenen Wochenende. Die Mannschaft kämpfte sich nicht nur in Flensburg ins Finale, sondern räumte auch am Samstag beim Hallenturniere in Minden den Siegerpokal ab.

Beim Sparda-Bank-Cup in Flensburg gaben sich wieder sechs Traditionsteams die Ehre. Mit dabei waren der SV Werder Bremen, der VfL Wolfsburg, der Hamburger SV, Bayer 04 Leverkusen, der 1. FC Köln und Holstein Kiel, die Legenden wie Jens Nowotny, Sergej Barbarez, Ailton, Mike Riepitsch, Marcel Podszus oder Patrick Helmes in ihren Reihen hatten.

Gespielt wurde zunächst in zwei Dreiergruppen, die vier besten Teams qualifizierten sich für das Halbfinale. In Gruppe A standen sich Bayer Leverkusen, Werder Bremen und der VfL Wolfsburg gegenüber. Und in Gruppe B traf die Traditionself von Holstein auf den HSV und den 1. FC Köln.

Beim ersten Gruppenspiel gegen Wolfsburg netzte für Bayer Leverkusen Marko Babic dreimal ein, Masmanidis und Rietpietsch trafen jeweils zwei Tore. Judt und Dogan gelang jeweils ein Treffer. Gegen Bremen erlaubte sich dann Bayer Leverkusen eine Niederlage, da die Werkself der Bremer im ersten Spiel gegen Wolfsburg verloren hatte. Mit einem 2:3 ging es aber trotzdem ins Halbfinale gegen den Hamburger SV. Auch in diesem Spiel fielen wieder viele Tore und Bayer Leverkusen schaffte es dank der Treffer von Babic (2), Rietpietsch und Judt ins Finale.

Im Endspiel nutzten die Bayern dann im erneuten Aufeinandertreffen mit den Bremern die Chance und gewannen mit 3:2 gegen die Traditionsmannschaft von Werder Bremen. Für Bayer Leverkusen geht es spannend weiter, denn am Sonntag, 21. Januar nimmt die Werkself am Hallenturnier in Velbert teil.

Zu verdanken haben wir das Spektakel natürlich nicht nur den erstklassigen Spielern, sondern auch den Sponsoren und Partnern, die das Hallenturnier unterstützt haben. Neben Unterstützern, die dem Hallenturnier den Namen geben, war in diesem Jahr auch DrückGlück der Sponsor dieses Events. Für alle Fans, die am 14. Januar leider nicht vor Ort dabei sein konnten, filmte der Fernsehsender Sport 1 das Ereignis und bot die Übertragung des Legenden-Turniers im Live-Stream an.

Dabei gelang Sport 1 auch die Aufnahme der „Ailton-Attacke“, die sich derzeit rasant im Netz verbreitet, und mit Sicherheit bei so einigen Fans ein Lächeln aufs Gesicht zaubert. Dem Kult-Spieler aus Brasilien gelang es nämlich nicht nur zwei Tore für seine Mannschaft zu treffen, sondern auch einen Fan auf der Tribüne, und dass ausgerechnet beim Bierholen.

Partner Content

Dieser Artikel steht nicht im Zusammenhang mit der Redaktion oder redaktionellen Inhalten.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme