Geführte Touren mit GPS-Gerät im Juni und Juli
Bayerisches Geocaching

von Andreas Kolbinger

Quelle: ©Der Tegernsee, Ines Wagner

Zu Beginn erhalten die Teilnehmer eine kurze Einweisung in die Handhabung eines GPS-Gerätes. Danach erfolgt die Erklärung zum Ablauf der bayerischen Variante des Geocachens. Bevor die moderne Schatzsuche beginnt, erhält die Gruppe die Koordinaten für den ersten Punkt auf der Tour. An jeder Station erwartet die Gäste ein Rätsel oder eine Aufgabe, die es zu lösen gilt. Die Lösung enthält die neuen Koordinaten für den nächsten Cache. Am Ende erhalten alle Teilnehmer einen Schatz.

Die Schatzsuche führt über gut begehbare Wege und erfordert nur eine geringe Kondition.

Termine: 10. Juni, 8. Juli
Treffpunkt: 10.00 Uhr, Tourist-Information Rottach-Egern

Dauer: 2 Stunden
Kosten: 3,00 € mit TC, 5,00 € mit GK, 6,00 € ohne GK zzgl. Systemgebühr
Kinder bis 9 Jahre frei, ab 10 bis 16 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen: ohne GK 3,00 €, mit TC 1,50 €, mit GK 2,00 € zzgl. Systemgebühr
Anmeldung: bis zum Veranstaltungsbeginn
Teilnehmerzahl: bis max. 10 Personen
Tickets gibt es in allen Tourist-Informationen rund um den Tegernsee sowie unter tegernsee.muenchenticket.net
Nähere Infos: Sandra Kraft, Tegernseer Tal Tourismus GmbH, Tel. 08022 / 9273823

 


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus