Beach Club Tegernsee – Der „Bundespressestrand“ von Bad Wiessee

Von Redaktion

Auf dem Gelände der alten Wiesseer Spielbank soll der Beach Club entstehen.

Ergänzung vom 02. März / 13:28 Uhr
Bei der heutigen offiziellen Präsentation des Beach Clubs Tegernsee, der am 01. Mai in Bad Wiessee auf dem alten Spielbankgelände eröffnet werden soll, sind weitere Fakten bekannt geworden:

– Das Angebot soll eine breite Masse ansprechen
– Kein Eintritt und normale Preise für Getränke und leichtes Essen
– Entstehen soll ein Beach Club der etwas anderen Art mit einem Rahmenprogramm von Kunst und Kultur über Open-Air Kino bis hin zu Firmenveranstaltungen
– für die Gastronomen und Betriebe im Ort soll der BCT eine Alternative bieten für die eigenen Gäste
– Der Tagesbetrieb wird wahrscheinlich von mittags bis etwa 22:00 Uhr abends laufen – je nach Genehmigung
– Toiletten mit Wasseranschluß sind geplant
– Keine laute Musik, eher ein ruhiger und angenehmer Ort zum gemütlich Zusammensitzen
– Die Gemeinde zahlt nichts

Bürgermeister Höß bekräfigte dass es das Ziel sei einerseits das Gelände zu beleben, andererseits aber auch Zusatzpotentiale für den Ort und die ansäßigen Betriebe zu schaffen.

Wir werden oft darauf angesprochen, dass es hier so ruhig sei, seit die alte Spielbank weg ist. Und jetzt rührt sich was.

Wo genau der Beach Club stehen soll und was die Idee dahinter ist, hat uns Veranstalter Julian Siebach in einem kurzen Gespräch am Ort des Geschehens gezeigt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ursprünglicher Artikel vom 25. Februar:
Stadtstrände sind beliebt und liegen im Trend. Ob in München an der Isar oder in Berlin an der Spree. An vielen Orten wurde in den letzten Jahren Sand aufgeschüttet um mithilfe von Liegestühlen, Palmen, Bast oder Strandkörben ein südliches Flair nachzuempfinden.

Und in diesem Sommer soll der Trend auch an den Tegernsee kommen. Genauer gesagt nach Bad Wiessee, auf das alte Spielbankgelände. Und damit direkt am See.

Ein Modell des "Beach-Clubs am Tegernsee" in Containerbauweise

Die Lage in unmittelbarer Nähe zum Wasser soll dazu beitragen, die Illusion vom Aufenthalt an einem echten Strand herzustellen. In den Städten springen ja nur selten Besucher in die angrenzenden Flüße oder anderen Gewässer. Das Schöne am Tegernsee: Hier kann auch tatsächlich gebadet werden.

Einen Sommer „Beach Club Tegernsee“ – vom 1. Mai bis 11. September

Zuerst einmal soll der geplante Beach-Club mit Bar und allem drum und dran einen Sommer lang stehen. Wie man auf dem Bild sieht, wird es eine Art Container-Club, in dem die komplette Möblierung untergebracht wird.

Los geht`s bereits am 1. Mai. Und bis zum 11. September soll der BCT (Beach Club Tegernsee) für Gäste und Einheimische geöffnet bleiben.

Laut Veranstalter Julian Siebach (betreut auch die Wandelhalle) möchte man aber „kein St. Tropez und kein Schickimicki. Eher Strandmomente mit Seerauschen in einer lockeren Atmosphäre und entspanntem Stil.“

Und auch das Rahmenprogramm verspricht Interessant zu werden: Von Konzerten regionaler Musiker und Bands über Sportturniere bis hin zu Kleinkunst, Freilichtbühne oder auch ein Open-Air-Kino. Unterhaltung pur – so das Konzept auf den Punkt gebracht.

Für alle, die sich sorgen, dass die Gemeinde aufgrund der Kosten und des möglichen Lärms den Plänen eine Abfuhr erteilen könnte, wird es freuen, dass diese dem Projekt bereits zugestimmt hat.

Denn der größte Vorteil liegt für die Gemeinde auf der Hand: Das derzeit ungenutzte Stück inmitten der Gemeinde wird so – zumindest mal für einen Sommer – zu einer neuen Attraktion. Und die Gemeinde kostet es nichts.

Strand-Atmospähre am Tegernsee


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme