Worauf ihr beim Wintersport achten solltet

Bergsportler sollen an Entlastung der Intensivstationen denken

Von Laetitia Schwende

Die Ski- und Wintersaison am Tegernsee ist in vollem Gange und viele Erholungssuchende tanken in den Naturgebieten frische Luft und Energie. Damit das Miteinander und der Schutz vor dem Coronavirus weiterhin gut klappen, hat der DAV einige Tipps.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Winter hält in den Bergen Einzug. Ein Winter, der ähnlich sein wird wie die Vorjahres-Saison, denn die Pandemie ist mit voller Wucht wieder da, und gleichzeitig werden viele natursuchende Menschen für Staus und volle Parkplätze sorgen. Besonders das Skitouren Gehen, welches schon in den vergangenen Jahren an Beliebtheit gewonnen hat, wird wieder für viel Betrieb auf den Pisten sorgen.

Skitouren gehen – wie und wo?

Tatsächlich ist auch jetzt, wo unter strengen Auflagen die Skigebiete geöffnet sind, das Gehen auf Pisten erlaubt. Dort können auch Anfänger entspannt starten, ganz ohne Tiefschnee oder Lawinengefahr. Allerdings sollte man immer daran denken, dass für die Präparation der Pisten viel Aufwand betrieben wird, sodass man in jedem Fall monetäre Unterstützung in Form von Hüttenbesuchen oder Parkplatzgebühren einplanen sollte.

Auf nicht-präparierten Pisten ist mehr Vorsicht geboten. Die Abfahrt ist anspruchsvoller und man sollte in jedem Fall, wie auch im freien Gebiet, ausreichend Sicherheitsausrüstung dabei haben. Laut DAV zeigte eine Studie im letzten Jahr, dass bis zu einem Drittel aller Tourengeher ohne Sicherheitsausrüstung unterwegs sind.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Rücksicht auf Natur und Tier. Gerade im vergangenen Winter seien wilde Tiere zunehmend gestresst gewesen, weil Tourengeher sie aufschreckten oder in Fütterungszeiten störten. Hier sei es wichtig sich zu informieren und Rücksicht zu nehmen. Im Zweifel sind auch in diesem Jahr die Ranger im Landkreis unterwegs, um zu schützen und aufzuklären.

Worauf zu achten ist

Der DAV hat eine Liste erstellt, in der ihr die wichtigsten Punkte finden könnt, die ihr beachten solltet.

Wichtig ist natürlich immer die allgemein gültigen Regeln zur Eindämmung der Pandemie zu beachten. Abgesehen davon ist die freie Bewegung und der Sport an der frischen Luft wichtig und tut gut! Um ein positives Erlebnis zu haben und Konfrontationen zu vermeiden, sollte man die Routen allerdings gut planen und beliebte Ziele zu typischen Zeiten meiden. Der DAV rät:

Plane defensiv. Auch die Bergsportgemeinde ist aufgerufen, ihren Beitrag zur Entlastung der Intensivstationen zu leisten!

Auch bei Hüttenbesuchen, Anreise und Grenzübertritt sei es wichtig alle Infektionsschutzmaßnahmen zu beachten. Schließlich rät der DAV noch zum FUN Prinzip: Freundlich sein, umsichtig handeln und die Natur schützen. Für alle Skitourengeher gibt es im Video die wichtigsten Punkte im Überblick. Schaut rein!


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme