Einsatzreiches Wochenende für die Rottacher Bergretter
Bergwacht rettet Wanderin innerhalb von Minuten

von Redaktion

Am Samstag und Sonntag waren bei schönstem Sommerwetter zahlreiche Wanderer in der Region unterwegs. Für die Bergwacht Rottach-Egern bedeutete das ein einsatzreiches Wochenende. Bei einer verletzten Wanderin waren sie besonders schnell vor Ort – durch Zufall.

Auch ein Rettungshubschrauber war bei den Einsätzen am Wochenende beteiligt. / Quelle: Bergwacht Rottach-Egern

Die Rottacher Bergwacht hat wieder einmal ein einsatzreiches Wochenende hinter sich. Allein am Samstag rückten die Einsatzkräfte zu vier Verletzen aus, am Sonntag halten sie einer Verletzen und einem verstiegenen Wanderer.

Auf Instagram berichten die Retter: „Besonders schnell waren wir am Samstag bei einer Wandererin am Plankensteinsattel.“ Diese hatte sich nach einem Sturz eine Armverletzung zugezogen. Die Bergwacht war durch Zufall ganz in der Nähe:

Da in der Plankensteinnordwand gerade eine große Übung unserer Bereitschaft stattfand, kamen die ersten Retter schon während des Notrufs am Unfallort an.

Auch ein Arzt und ein Flugretter waren kurz darauf vor Ort. So war die verletzte Wanderin nach Angaben der Bergwacht innerhalb von Minuten versorgt und wurde anschließend mit dem Helikopter ins Krankenhaus gebracht. „Wir wünschen allen Patienten schnelle Genesung und bedanken uns bei den Helicrews für die gute Zusammenarbeit“, so die Bergwacht abschließend.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus