Holzkirchen

Betrunken mit Kleinkind am Steuer

Bei einer Polizeikontrolle stießen Beamte auf einen Mann aus Valley. Der Kontrollierte gefährdete nicht nur sein eigenes Leben, sondern auch das seines Kindes.

Ein 59-jähriger Valleyer wurde gestern Abend aus dem Verkehr gezogen. Gegen Viertel nach sieben kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Holzkirchen den Vater, der mit seiner Tochter auf dem Heimweg war.

Verstoß gegen Vorschriften

Bei der Kontrolle bemerkten die Polizisten, dass das dreijährige Kind nicht ausreichend gesichert war. Es saß auf dem Beifahrersitz, ohne vorschriftsmäßigem Kindersitz. Zusätzlich wurde bei dem Mann ein Atemalkoholvortest durchgeführt, er ergab einen Wert von über 1,8 Promille.

Die Weiterfahrt des 59-Jährigen wurde durch die Polizei verhindert. Daraufhin wurde sowohl eine Blutentnahme angeordnet, als auch der Führerschein einbehalten.

Den Vater erwarten nun Konsequenzen. Auf Grund des Promillewertes wurde laut Angaben der Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Gemüsehändler, die frisches Obst nach Hause liefern, Restaurants, die Tagesgerichte durch offene Fenster verkaufen: Unternehmen im Oberland werden erfinderisch im Überlebenskampf gegen die Corona-Krise. Nur müssen die Menschen im Tegernseer Tal und darüberhinaus auch von diesem Erfindungsreichtum erfahren.

Um diese über den ganzen Landkreise verteilten Angebote übersichtlich zu bündeln, hat die TS eine Karte entwickelt: “Das Oberland bringt’s” vernetzt kleine Unternehmer mit ihren Kunden. Wenn Sie, gegen einen Unkostenbeitrag, mit in der Karte und auf der Tegernseer Stimme aufgenommen werden möchten, melden Sie sich direkt bei uns.

Martina von Dall`Armi E-Mail martina@tegernseerstimme.de Tel 08022 / 509 21 20

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme