Nach Verkehrsunfall in Holzkirchen
Betrunkener 19-Jähriger flüchtet und versteckt sich

von Redaktion

Gestern Abend fuhr ein 19-Jähriger mit seinem BMW über eine Kreisverkehrsinsel Richtung Holzkirchner Gewerbegebiet. Die Polizei wurde alarmiert. Der junge Mann flüchtete und versteckte sich hinter einer Scheune – vergebens.

Gestern Abend gegen 20:55 Uhr wurde die Polizeiinspektion Holzkirchen über einen Verkehrsunfall informiert. So soll ein silberner 3er BMW mit hoher Geschwindigkeit die Kreisverkehrsinsel von Erlkam kommend Richtung Holzkirchner Gewerbegebiet überfahren und dadurch „einen nicht unerheblichen Sachschaden am Kreisverkehr hinterlassen“ haben, so die Polizei.

Der Fahrzeugführer setzte seine Fahrt nach dem Unfall allerdings fort und flüchtete vom Unfallort. „Im Zuge des Unfalls wurde das Fahrzeug erheblich beschädigt, weshalb seine Fahrerflucht ein jähes Ende fand“, heißt es Seitens der Polizei. Die Beamten leiteten unverzüglich eine Fahndung, sodass der verantwortliche Fahrzeugführer schnell gefunden werden konnte.

Dieser versteckte sich hinter einer naheliegenden Scheune. Bei der Kontrolle stellte sich schnell heraus, warum der Fahrer geflüchtet ist: Er war stark alkoholisiert. Der 19-jährige Weyarner muss sich nun unter anderem wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs infolge von Alkohol und der ergangenen Verkehrsunfallflucht vor der Justiz verantworten. Der Führerschein wurde vor Ort sichergestellt und eine Blutentnahme angeordnet.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus