Betrunkener fährt sich selbst ins Krankenhaus

Da hat ein 42-jähriger Dietramszeller offenbar schon geahnt, dass er zu viel Alkohol intus hat. Er machte sich auf den Weg ins Krankenhaus. Aber keinesfalls zu Fuß.

Am gestrigen Montag um zirka 16 Uhr rief eine aufmerksame Zeugin bei der Miesbacher Polizei an. Ein Auto fahre in Schlangenlinien die Bundesstraße 307 zwischen Hausham und Miesbach entlang. Die Frau konnte sich sogar das Kennzeichen merken und so war es für die Beamten ein Leichtes, den verantwortlichen Fahrer ausfindig zu machen.

Doch die Polizisten staunten nicht schlecht. Da parkte der Verkehrsgefährder doch tatsächlich am Krankenhaus Agatharied. Der Fahrer saß noch im Auto. Ein Alkoholtest ergab einen Wert über zwei Promille. Da der 42-jährige Dietramszeller ja bereits am Krankenhaus geparkt hatte, konnten ihn die Beamten gleich zu Fuß reinbegleiten. Dort wurde ihm Blut abgenommen. Führerschein und der Fahrzeugschlüssel nahmen die Polizisten direkt mit. Den Mann erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme