Gmund

Blinder Hund beißt jungen Radfahrer

Gestern Nachmittag kam es in Gmund Gasse zu einem unschönen Vorfall. Ein 13-Jähriger fuhr mit seinem Bike den Berg hinunter, als er plötzlich auf einen Schäferhund traf. Dann führte eins zum anderen.

Mit ihren Mountainbikes waren ein Vater und seine beiden 11- und 13-jährigen Söhne aus München gestern Nachmittag auf dem Wanderweg in der Neureuth-Gasse talwärts unterwegs.

Nach einer Rechtskurve rund einen Kilometer vor Gasse traf der 13-Jährige auf eine 62-jährige Wanderin aus Gerbrunn nahe Würzburg und ihren nicht angeleinten Schäferhund-Mischling. Der Junge bremste ab und kam unglücklicher Weise direkt neben dem Hund zum Stehen.

Erstversorgung durch die Bergwacht

Der bisher unauffällige, zehn Jahre alte und blinde Mischling schnappte nach dem rechten Fuß des Radfahrers. Der Junge erlitt eine tiefe Risswunde im unteren Wadenbereich.

Zur Erstversorgung und Abtransport des 13-Jährigen rückte die Bergwacht Rottach-Egern mit einem geländetauglichen Einsatzfahrzeug an. Eine spezielle Versorgung der Bissverletzung erfolgte durch eine Notärztin.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme