Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Blitzmarathon geht auch im Tal in die zweite Runde

Runter vom Gas – hier wird geblitzt

Von Madeleine Wisserodt

Im Rahmen des Blitzmarathons werden ab dem 18. September auch am Tegernsee eine Woche lang wieder verstärkt Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt.

Der Schwerpunkt liegt dabei auf Schulen und Landstraßen. Hier steht, wo im Tal geblitzt wird.

Auch in Bad Wiessee wird im
Auch im Tal kommt es ab Donnerstag wieder zu verstärkten Radarkontrollen. Archivbild

Erneut plant die Polizei bundesweit einen 24-Stunden-Blitzmarathon am 18. September. In Bayern folgt direkt im Anschluss eine „Schwerpunktwoche Geschwindigkeit“, in der weiter geblitzt wird. Insgesamt dauert die Aktion von Donnerstag, 18. September, um 6:00 Uhr bis Donnerstag, 25. September, um 24:00 Uhr.

Dies soll allerdings nicht dazu dienen, die Kassen der Kommunen aufzufüllen. Vielmehr möchte man eine stärkere Sensibilisierung der Autofahrer für die von ihnen gefahrene Geschwindigkeit erreichen – besonders im Hinblick auf den Beginn des neuen Schuljahrs. Über die Gefahren, die dabei besonders von den unbedarften ABC-Schützen ausgehen können, haben wir bereits berichtet.

Unfälle reduzieren

Die Zahlen, die das Bayerische Innenministerium aktuell veröffentlicht hat, sind nach wie vor alarmierend: Demnach starben 2013 in Bayern bei Verkehrsunfällen 200 Menschen, über 10.000 wurden verletzt. Im Landkreis Miesbach ereigneten sich nach Angaben der Polizei 2013 über 195 Geschwindigkeitsunfälle, dabei wurden vier Personen getötet und 115 Personen zum Teil schwer verletzt.

Das bedeutet auch im Tegernseer Tal: Runter vom Gas. Wie schon im Mai werden die meisten Standorte für die Geschwindigkeitsmessungen vorab bekanntgegeben. Aber das werden nicht alle Plätze sein, an denen es Schnellfahrer erwischen kann. „Gibt es an einem geplanten Standort kaum Verkehrsaufkommen oder kann dieser wegen einer Baustelle oder sonstiger Behinderungen nicht genutzt werden, dürfen die Kollegen auch verlagern“, erklärt Wolfgang Strobl von der Polizei Bad Wiessee das Procedere.

Darüber hinaus wechseln die zehn bis fünfzehn Standorte rund um den See während der 24-Stunden-Aktion. Dabei arbeitet die hiesige Polizei erneut eng mit dem Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberland und der Autobahnpolizei Holzkirchen zusammen.

Ähnlich viele Anzeigen wie im Mai 2014?

Im Rahmen des letzten Blitzmarathons im Landkreis am 22. Mai wurden insgesamt 324 Fahrzeugführer beanstandet. 263 von ihnen wurden verwarnt, 57 weiteren stand sogar eine Anzeige ins Haus. Mit einer Anzeige müssen Autofahrer rechnen, sobald sie 21 km/h schneller als erlaubt unterwegs waren. Im Tegernseer Tal und Waakirchen gingen den Beamten 75 Raser ins Netz. Ob der Blitzmarathon und die anschließende Aktionswoche ähnlich anzeigenreich ausfallen, wird sich ab Donnerstag zeigen.

Hier die geplanten Standorte der Geschwindigkeitskontrollen:
Bad Wiessee: Münchner Straße und Bundesstraße 318, Parkplatz Bayersäge.
Gmund: Wiesseer Straße, Osterberg, Festenbach: Miesbacher Straße und Ostin: Schlierseer Straße.
Kreuth: Bundesstraße 307, Parkplatz Bayerwald und Weissach: Wiesseer Straße.
Rottach-Egern: Kißlinger Straße/Aignerweg und Kalkofen: Valepper Straße.
Tegernsee: Seestraße, Parkplatz Point.
Waakirchen: Tegernseer Straße und Bundesstraße 473/Glückaufstraße.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme