BOB durch Graffiti im Bahnhof Tegernsee entstellt

Die Graffitis ziehen sich über fast die Hälfte des Zuges. Und das alles in 45 Minuten. Quelle: BOB

Eine ganz aktuelle Polizeimeldung. Laut der Dienststelle in Bad Wiessee wurden die Sprayer heute Nacht gegen 02:30 Uhr vom Personal der BOB gestört. Im Beitrag weiter unten haben wir noch Bilder vom betroffenen Zug eingestellt. Die Bilder sind uns von der Bayerischen Oberland Bahn zur Verfügung gestellt worden. Hier wie immer die komplette Polizeimeldung:

Ein Zug der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) wurde am Freitag den 04.06.2010 zwischen 01:45 Uhr und 02:30 Uhr am Bahnhof Tegernsee mit Farbe besprüht. Der oder die Täter wurden vermutlich durch das Personal der BOB gestört als sie den dort abgestellten Zug besprühten. Sie verließen Hals über Kopf den Tatort und ließen ihre Spraydosen am Bahnsteig zurück.

Der Zug wurde auf ca. 1/3 seiner Länge einseitig mit einem großflächigem Graffiti besprüht und muss wohl in nächster Zeit aufwendig gereinigt warden. Die Höhe des Sachschadens steht derzeit noch nicht fest.

Die Polizeiinspektion Bad Wiessee bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu oben geschildertem Vorfall machen können, sich unter Tel. 08022 / 98780 zu melden.

Stumpf, POM

Quelle: BOB
Quelle: BOB


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme