80.000 Euro Schaden:
Heizraum in Bad Wiessee ausgebrannt

Aufgrund eines Defekts kam es gestern Nachmittag zu einem Brand in Bad Wiessee.

Polizei und Feuerwehr sind unterwegs. / Foto: Redaktion

Gestern gegen 15.00 Uhr fiel einem Angestellten eines Garten- und Landschaftsbaubetrieb in Bad Wiessee starker Rauch aus einem Heizraum auf. Der 32-Jährige, der selbst der Feuerwehr angehört, versuchte erst den Brand selbst zu löschen. Nach einigen erfolglosen Versuchen alarmierte er laut Polizeiangaben die Feuerwehr. Die Bad Wiesseer Polizei informiert zudem:

Die eintreffenden Feuerwehren aus Rottach-Egern und Bad Wiessee löschten unter Einsatz von Atemschutz den Brand. Dieser ist aufgrund eines technischen Defekts in dem Heizraum ausgebrochen.

Durch das Feuer brannte der Heizraum komplett aus. Auch ein angrenzendes Blumengeschäft wurde laut Polizei durch den Rauch in Mitleidenschaft gezogen. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 80.000 Euro. Am Einsatz beteiligt waren die Feuerwehren Rottach-Egern und Bad Wiessee, einschließlich der Feuerwehrführung des Landkreis Miesbach mit etwa 40 Mann. Dazu das BRK mit vier Einsatzfahrzeugen und insgesamt acht Rettungskräften, darunter ein Notarzt. Die Wiesseer Polizei war mit drei Einsatzfahrzeugen und vier Einsatzkräften vor Ort.

Ursprüngliche Meldung vom 08.02, 15.46 Uhr:

Aktuell rauschen Feuerwehrautos und eine Polizeistreife sowie Rettungswagen durch Bad Wiessee. Auf Anfrage informiert die Wiesseer Polizei, dass es sich wohl um einen Brand einer Heizungsanlage handelt. Sobald aktuellere Informationen der Polizei vorliegen, wird dieser Artikel aktualisiert.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Allgemein Polizeimeldung

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus

banner