Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Schaden im hohen fünfstelligen Bereich

„Brand aus“ nach einer Stunde

Von Filiz Eskiler

Am Freitagnachmittag kam es in einer Erdgeschosswohnung in Kreuth zu einem Brand. Die Wiesseer Straße musste im Laufe der Löscharbeiten teilweise komplett gesperrt werden. Was genau ist passiert?

In Rottach-Egern läuft aktuell ein Einsatz. / Quelle: Moritz Häußinger

Mittlerweile gibt es zu dem gestrigen Brand in Weissach genauere Informationen vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd. Es handelte sich um einen Brand in einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses. „Durch Rauchmelder wurden Passanten auf die Brandentwicklung aufmerksam, die die alarmierte Feuerwehr schnell eindämmen konnte“, heißt es seitens der Polizei. Bei dem Brand sei niemand verletzt worden, so die Polizei weiter.

Aktuell wird davon ausgegangen, dass der Brand durch den Ofen einer Erdgeschosswohnung ausgelöst wurde. Von dort habe er sich in die Zwischendecke und darüber liegende Wohnungen ausgebreitet. Um das Feuer unter Kontrolle zu bekommen, mussten die Einsatzkräfte den Zwischenboden öffnen und die Stromversorgung des Hauses unterbrechen.

Rund eine Stunde nachdem die Feuerwehr am Einsatzort ankam, konnte, so die Polizei, „Brand aus“ gemeldet werden. Die betroffenen Wohnungen seien aktuell unbewohnbar. Der Sachschaden bewege sich laut Polizeiinformationen im hohen fünfstelligen Bereich – verletzt wurde bei dem Brand niemand. Am Einsatz waren die Feuerwehren Kreuth und Rottach-Egern sowie Kräfte der Kreisbrandinspektion und des Rettungsdienstes beteiligt. Während den Löscharbeiten musste die Wiesseer Straße zeitweise komplett gesperrt werden.

Der Kriminaldauerdienst ermittelt aktuell zur Brandursache. In weiterer Folge wird die Kriminalpolizei Miesbach die Ermittlungen übernehmen. „Derzeit liegen keine Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung vor“, betont die Polizei.

Ursprünglicher Artikel vom 05.11.2021 mit der Überschrift: „Brand in Weissach“

Vor etwa zwanzig Minuten ist die Polizei und die Feuerwehr zu einem Einsatz nach Kreuth ausgerückt. Auf Nachfrage bei der Polizeiinspektion Bad Wiessee wird bestätigt, dass dort eine Rauchentwicklung in einem Wohngebäude in Weissach gemeldet wurde.

Aktuell ist der Leiter der Polizeiinspektion Bad Wiessee Thomas Heinrich mit zwei Streifen vor Ort, sowie mehrere Einsatzkräfte der Feuerwehr. Weitere Informationen werden voraussichtlich heute Abend folgen.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme