Brücke bei Kreuth wird saniert
Bundesstraße monatelang einseitig gesperrt

von Redaktion

Von morgen an wird die Brücke bei Kreuth-Scharling saniert. Nötig ist auch eine halbseitige Sperrung der Straße.

Die Kreuther sind Baustellen auf der B307 gewohnt / Archivbild aus 2016

Der Zahn der Zeit hat seine Spuren an der Brücke in Kreuth-Scharling hinterlassen. Das 1960 errichtete Bauwerk an der B307 hat mittlerweile 57 Jahre auf dem Buckel und damit schon mehr als die Hälfte der Lebensdauer einer durchschnittlichen Brücke dieser Art. Nun ist eine Generalsanierung der Brücke dringend notwendig. Nur so kann die Brücke ihrer Aufgabe gerecht bleiben und muss nicht vorzeitig durch eine neue ersetzt werden.

Anzeige

Wie Bürgermeister Josef Bierschneider bereits im Kreuther Gemeinderat erklärte, können die Arbeiten zwar ohne Vollsperrung ablaufen. Aber eine halbseitige Sperrung der Bundesstraße sei bis Mitte August 2017 unumgänglich. Die wesentlichen Arbeiten bestehen im Abriss beziehungsweise Entfernung des Gehwegs mit Geländer, des Fahrbahnbelags und der Abdichtung. Je nachdem wie der Zustand des Bauwerks ist, sind danach Ausbesserungsarbeiten nötig.

Anschließend wird die Fahrbahnplatte durch Arbeiter des Staatlichen Bauamtes Rosenheim neu versiegelt, die Abdichtung hergestellt, Bordsteine gesetzt, die Kappen betoniert, ein neues Geländer installiert und abschließend Asphalt und eine neue Fahrbahndecke aufgebracht. Nach Abschluss der Arbeiten ist die Brücke wieder fit für die nächsten 40 Jahre.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus