Erhöhte Aufmerksamkeit in Weyarn und Valley

Bundeswehr plant Manöver im Landkreis

Am Donnerstag, den 15. November, ist Vorsicht geboten. Denn an diesem Tag kommen Einheiten der Bundeswehr für eine Übung in den Landkreis Miesbach.

Einheiten der Bundeswehr führen am Donnerstag, 15. November 2018, einen Orientierungsmarsch durch. Die Übung betrifft den Landkreis Miesbach im Raum Standkirchen (Gemeinde Weyarn) und Fichthholz (Gemeinde Valley).

Die Bevölkerung wird darauf hingewiesen, sich von den Einrichtungen der übenden Truppen fernzuhalten. Zudem bittet das Landratsamt darum, die Bewohner abgelegener Gehöfte und Gemeindeteile zu verständigen.

Da durch das Bundeswehr-Manöver die Jagdausübung beeinträchtigt werden kann und auch umgekehrt für die Einheiten der Bundeswehr durch die Jäger Gefährdungen auftreten können, werden Personen mit Jagdausübungsberechtigtung am 15.11. um erhöhte Aufmerksamkeit im Manövergebiet gebeten.

Die Erstattung von Manöverschäden ist umgehend bei den Gemeinden zu beantragen, jedoch spätestens innerhalb eines Monats nach Beendigung der Übung. Ansprechpartnerin im Landratsamt Miesbach ist Carina Riedlechner (Fachbereich „Öffentliche Sicherheit und Gewerbe“)


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme