A8 bei Weyarn
Bus steht in Flammen

von Amra Tatarevic

Bei der Reise nach München ging ein Bus in Flammen auf. Die sieben Passagiere wurden nicht verletzt, doch vom Bus blieb nicht viel übrig.

Foto: Thomas Gaulke

Gestern am späten Abend kam es auf der A8 zwischen Weyarn und Holzkirchen zu einem Brand. Gegen 23:05 Uhr bemerkten einige der sieben Fahrgäste einen Brandgeruch. Das teilten sie dem Fahrer des Reisebusses mit, der den Bus auf den Standstreifen lenkte.

Anzeige

Kurz darauf stand das Heck des Busses in Flammen. Alle Fahrgäste konnten noch rechtzeitig und unverletzt den Bus verlassen. Der Busfahrer allerdings erlitt eine leichte Rauchvergiftung, als er versuchte den Brand zu löschen. Er wurde vom Rettungsdienst in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht.

Schaden beläuft sich auf 200.000 Euro

Die Freiwillige Feuerwehr von Weyarn, Holzkirchen und Valley löschten den Brand, die Autobahnmeisterei Holzkirchen sicherte zusammen mit diesen die Unfallstelle ab. Ein Abschleppunternehmen aus Irschenberg hat das ausgebrannte Busgerippe von der Autobahn geborgen.

Während der Löscharbeiten musste die Autobahn kurzzeitig voll gesperrt werden, weshalb es zu Stauungen kam. Der Stau löste sich später aber relativ schnell auf. Die Fahrgäste wurden von einem Ersatzbus weiter nach München transportiert. Der Schaden beträgt etwa 200.000 Euro.

Foto: Thomas Gaulke

Foto: Thomas Gaulke

Foto: Thomas Gaulke

Foto: Thomas Gaulke

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus