Bye Bye, Ampel

von Nina Häußinger

In Bad Wiessee herrscht derzeit Verkehrschaos. Lange Staus in beide Richtungen nerven Anwohner und Autofahrer. Grund: Die Umgestaltung des Lindeplatzes ist in vollem Gange – eine Ampel regelt den Verkehr. Ist Besserung in Sicht?

Die Ampel wird am Wochenende nicht mehr benötigt - nur Montag und Dienstag kommt sie nochmal zum Einsatz
Die Ampel wird am Wochenende nicht mehr benötigt – nur Montag und Dienstag kommt sie nochmal zum Einsatz

Vieles soll sich am Lindenplatz in Bad Wiessee demnächst ändern, darunter ist auch eine Fahrbahnteilung mit einer Querungshilfe für Fußgänger und eine Art Piazza zum verweilen mit Brunnen und Café. Nicht nur eine optische Verschönerung des Ortskerns soll mit diesen Baumaßnahmen erreicht werden, sondern auch eine Verbesserung des Verkehrsflusses: Weniger Stau und optimaler Verkehr sind die Ziele.

Im Zuge dieser Baumaßnahme wird auch der unterirdische Heissenbach aus dem privaten Grund von Franz Josef Haslberger herausgenommen und in die öffentliche Verkehrsfläche umverlegt. Die Arbeiten haben bereits begonnen. Die Verlegung der Rohre im Ortskern ist in vollem Gange.

Anzeige

Eine Ampelschaltung regelt derzeit den Verkehr, da die Straße nur einseitig befahrbar ist. Doch jetzt darf erst mal aufgeatmet werden – wie Geschäftsführer der Gemeinde Michael Hermann mitteilt, ist das Schlimmste überstanden. Er erklärt:

Mit Ablauf des heutigen Tages wird die Ampelregelung vorübergehend außer Betrieb gesetzt, so dass am Wochenende eine problemlose Durchfahrt in diesem Bereich sichergestellt ist.

Lediglich am Montag und Dienstag müsse zur Fertigstellung der Asphaltdecke die Ampelschaltung nochmals reaktiviert werden.Danach geht es mit dem Bau der Querungshilfe weiter.

Dann sind folgende Maßnahmen geplant: Die Leerrohrverlegungen für die Stromversorgung und die Telekom auf der Ostseite der Bundesstraße, Baumrodungen und der Ausbau der bestehenden Randeinfassungen auf der Ostseite, die Herstellung eines Unterbaus für die neue Verkehrsfläche und vorbereitenden Arbeiten zur Umverlegung der bestehenden Straßenentwässerung.

So soll der Lindenplatz aussehen, wenn alles fertig ist
So soll der Lindenplatz aussehen, wenn alles fertig ist

Diese Arbeiten werden laut Hermann gänzlich ohne Ampelschaltung auskommen. Stattdessen könnte zeitweise eine Straßenverengung mit Tempolimit eingerichtet werden. Unumgänglich ist dagegen eine zeitweise Sperrung des Gehwegs auf der Seite der Sparkasse und Tourist-Information. Aktuelle befinde man sich mit den Arbeiten voll und ganz im Zeitplan. Fertig wird der Bau aber erst im September werden.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus