Die Top Jobs des Monats auf Oberland-jobs.de

Bye-bye Schule

Nicht mehr lange und dann heißt es für einige endlich: Bye-bye Schule und adieu Hausaufgaben! Für viele geht es dann  weiter direkt in die Berufswelt. Wenn Du zu denjenigen gehörst, die eine Ausbildung oder ein Praktikum machen wollen, haben wir hier ein paar Tipps für Dich.

Technische Ausbildungsberufe zählen zu den am meisten gefragten Berufen.

Benzin im Blut

Du magst schnelle Autos und kannst Dich für Fahrzeugtechnik begeistern? Dann freut sich das Team im Autohaus Hornung in Garmisch-Partenkirchen und Penzberg darauf, Dich kennen zu lernen. Wenn Du gut in Mathe und Physik bist, mindestens einen guten Quali hast und über technisches Verständnis verfügst, teamorientiert, sorgfältig und verantwortungsbewusst bist, hast Du bestimmt gute Chancen auf den Ausbildungsplatz zum KFZ-Mechatroniker (m/w). Wenn Du also “Benzin im Blut” hast, kannst Du Dich auf die Stelle hier bewerben.

Für Gourmets

Die Ausbildung zum Koch (m/w) im Restaurant Café Hotel in Benediktbeuern bietet Dir Einblicke in gut gehütete Küchengeheimnisse. Ob für eine der Tagungen, Seminare, Wellnessaufenthalte, Familienfeste oder einen sonstiger Event… Du verwirklichst gemeinsam mit der Küchencrew vielleicht bald Deine eigenen Ideen für den Gaumen der Gäste. Die Küche setzt auf klassische bayerische Schmankerl aber auch Internationales. Dabei werden bevorzugt Produkte aus der familieneigenen Metzgerei verwendet. Schick deine Bewerbung gleich los. Es warten vielseitige Tätigkeiten und ein aufgeschlossenes Team auf Dich. Hier gibt’s alle weiteren Infos zur Ausbildungsstelle.

Fit wie ein Turnschuh

Du hast vor, später einmal ein eigenes Fitnessstudio aufzumachen? Wie wäre es mit dem dualen Studiengang Student (m/w) Bachelor of Arts in Fitnesstraining, in dem Du fit wirst für Deine berufliche Zukunft? Alles Praktische erlernst du bei der Fitness & Gesundheit Dr. Rehmer GmbH in Holzkirchen. Ob Gerätetraining, Wirbelsäulengymnastik oder Entspannungskurs – hier findest Du alle Infos zu dieser Ausbildungs-Chance.

Freiwillig sozial

Es gibt viele gute Gründe für ein Freiwilliges Soziales Jahr: Es gibt Dir die Zeit, Dir in Ruhe zu überlegen, was Du nach der Schule machen möchtest. Du kannst einen zukünftigen Beruf besser kennenlernen. Das FSJ macht sich gut in Deinem Lebenslauf. Es ist ein tolles menschliches Abenteuer. Du kannst andere Menschen glücklich machen. Und schließlich wirst Du dabei reifer und kannst viel über Dich lernen. Na, hat‘s gefunkt? Die Stadt Bad Tölz hält mehrere Möglichkeiten für ein Freiwilliges Soziales Jahr bereit: in der Grundschule am Lettenholz, der Jahn-Grundschule, der Grund- und Mittelschule Süd, der Tölzer Jugendförderung und im Josefistift. Außerdem noch einen Platz im Bundesfreiwilligendienst im Josefistift. Nutze jetzt Deine Chancen.

Mit Herz und Verstand

Du suchst eine Arbeit, bei der Du pflegebedürftige und ältere Menschen unterstützen kannst? Bei der Du weißt, dass diese Arbeit Sinn macht? Bei der Du mit Menschen ins Gespräch kommst? Bei der Du Menschen liebevoll und verantwortungsbewusst begleiten kannst? Wenn Du Freude im Umgang mit Menschen hast und über eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung im medizinischen-pflegerischen Bereich verfügst, dann solltest Du Dich bewerben für eine Ausbildung zur staatlich anerkannten Altenpflegerin (m/w/d) bei der Diakonie in Gmund. Neben all diesen Vorteilen ist die Arbeit in unserem kleinen Team auch sehr erfüllend. Geteilte Freude ist ja bekanntlich doppelte Freude. Also nutze die Chance auf eine Weiterbildung in einem sinnerfüllenden und zukunftssicheren Beruf.

Heute war nicht der passende Job dabei? Kein Problem, denn dies war nur ein kleiner Auszug der großen Anzahl an aktuellen Jobs. Auf Oberland-Jobs.de werden derzeit mehr als 1.800 freie Stellen aus den unterschiedlichsten Bereichen angeboten. Und es kommen täglich neue Stellenangebote hinzu. Klicken Sie auch auf den „Gefällt mir“ Button der Oberland Jobs Facebook-Seite und nutzen Sie Ihre Chancen.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme