Drei Fragen an das Caro & Selig:
“Caro & Selig soll ein Ort der sprichwörtlichen Glückseligkeit sein”

Vor etwa einem Jahr eröffnete das Caro & Selig. Manager Moritz Dürler erzählt nun von den Anfängen, Meilensteinen und Zielen des Hotels.

Quelle: Caro & Selig

Welche Ziele und Herausforderungen standen dieses Jahr für das Caro & Selig im Vordergrund? Wo machen Sie einen Haken, was steht auf Ihrer Liste für das nächste Jahr?

Vor einem Jahr war unser großes Ziel die Neueröffnung des Caro & Selig und auch die damit verbundene Herausforderung – das Hotel in der Destination Tegernsee zu etablieren, zu meistern. Außerdem – das ist mir persönlich sehr wichtig – war ein wesentliches Ziel, von Beginn an Teil der Gemeinschaft im Tegernseer Tal zu werden. Die ambitionierte, aber letztendlich plangemäße Fertigstellung des Hotels am 1. März 2023 war für uns ein großer Meilenstein.

Mir war es ein Anliegen, unseren Gästen von Anfang an eine Wohlfühlatmosphäre zu bieten, ich denke, das ist uns mit dem innovativen, aber dennoch die Region integrierenden Design gelungen. Dabei Teil der Marriott Autograph Collection zu sein ist uns eine große Aufgabe und zugleich Freude.

In der Eröffnungsphase eines Hotels müssen alle operativen Abläufe neu definiert, erprobt und laufend verbessert werden, so etwas braucht Zeit und muss sich erst einspielen. Ich hatte glücklicherweise von Anfang ein starkes und proaktives Team an meiner Seite und so konnten wir mit einem großartigen Spirit schon so einige Herausforderungen meistern. Wir befinden uns ja immer noch in unserem ersten Jahr, wir lernen mit jedem Gast, jeder Jahreszeit, mit jedem Tag.

Das Caro & Selig soll ein Ort der sprichwörtlichen Glückseligkeit sein, die Caroline von Bayern schon hier erlebt hat. Nicht nur für unsere Hotelgäste, sondern liebend gerne für alle im Tegernseer Tal, Gäste wie auch Anwohner! Unsere Dachterrasse NI BAR und unser Restaurant FREYHEIT sollen zukünftig noch mehr Treffpunkt für alle sein. Unsere Türen stehen offen und wir freuen uns besonders, mit der Eröffnung unseres Winter Wonderlands ein besonderes Highlight für die Region zu schaffen. Auf unseren einzigartigen Rooftop-Ausblick auf den Tegernsee sind wir schon ein bisschen stolz.

Wie hat ihr Unternehmen dieses Jahr dazu beigetragen, die Nachhaltigkeit zu fördern und die lokale Wirtschaft zu unterstützen? Wie wichtig ist Klimaschutz?

Wo immer möglich beziehen wir regionale Produkte und setzen auf regionale Partner. Als erstes Hotel, welches fußläufig vom Bahnhof Tegernsee erreichbar ist, sehen wir viele Gäste mit ÖV anreisen – wirklich unkompliziert und zudem umweltfreundlich, das freut uns natürlich besonders. Die Stromerzeugung läuft im gesamten Hotel durch BHKW. Außerdem haben wir uns im Herbst für einen neuen voll elektrischen VW ID Buzz als Firmenfahrzeug entschieden.

Welche Strategien verfolgt ihr Unternehmen, um dem Fachkräftemangel zu begegnen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter langfristig zu binden?

Da wir ein junges und motiviertes Team haben, haben wir eine sehr offene Firmenkultur, ein kollegiales Miteinander steht im Vordergrund. Wir haben zahlreiche Mitarbeiter-Events, welche das Team stärken. In unserem Hotel setzen wir auf flexible Arbeitszeitmodelle und geregelte Arbeitszeiten.

Vielen Dank für das Gespräch.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Allgemein Gastronomie & Hotellerie

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus

banner