Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
876

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Christian Springer alias sein Alter Ego Fonsi: Kabarett in Tegernsee

Von Redaktion

Und wieder einer vom Nockherberg. Diesmal der Christian Springer – bis zu diesem Jahr der Redenschreiber vom Bruder Barnabas. Nächstes Jahr dann wohl nicht mehr….

Veranstaltungsdaten:
Wer: Christian Springer: Fonsi – Das merkt doch keiner
Wann: 17. April 2010, 20 Uhr
Wo: Ludwig Thoma Saal, Rosenstrasse 5, Stadt Tegernsee (siehe Kartenansicht weiter unten)
Wieviel: 17,70 Euro

Anzeige | Hier können Sie werben

Karten gibt es  bei der Tourist Information Tegernsee, Hauptstr. 2, Tel. 08022-1801-62 oder aber im Online-Shop bei MuenchenTicket.de.
Eventuell auch noch an der Abendkasse.

Hier mal der Pressetext der einen kleinen Einblick in das Programm von Christian Springer gibt:
“Ihn als Besserwisser und Siebeng’scheiten zu bezeichnen, wäre untertrieben, denn Fonsi weiß einfach immer die richtige Antwort – auch wenn’s keinen zu interessieren scheint. Es reicht, dass er weiß, was andere nicht wissen: Er weiß alles, er kann alles und er kennt sich in allem besser aus als irgendein anderer Mensch.
Seit 1999 ist der Münchner Kabarettist, der im Bayerischen Fernsehen kein Fremder ist,  bereits als Fonsi unterwegs. In seinem neuen, dem zweiten Fonsi-Soloprogramm steigert sich Fonsi noch vehementer in seine, im Laufe der Jahre perfektionierte Verbissenheit. Er ist ein Grantler wie er im Buche steht und kann sich einfach nicht im Zaun halten, wenn es darum geht, seine Ansichten offen kundzutun und seine Mitmenschen zu belehren. Wie Mann so werden kann? Nun ja, als Mann von Welt, der Fonsi als Kassenmann von Schloss Neuschwanstein ist, lernt man die Probleme der Welt durchaus kennen. Nicht zu vergessen die bayerischen Sorgen und Nöte, die einem Einheimischen quasi schon in die Wiege gelegt sind. Und wer Bayern versteht, versteht selbstredend auch ganz Deutschland. Das ist schließlich der Mikro- für den Makrokosmos. Fonsi ist quasi der Wachhund von Neuschwanstein. Politisch scharf und hintergründig boshaft zeigt er sich seinem Publikum, das gar nicht anders kann als ihn zu mögen. Vielleicht gerade auch deshalb, weil er den Blick fürs Wesentliche hat, den andere so oft aus den Augen zu verlieren scheinen. Intelligent, unterhaltsam und belehrend. Nichts wie ran an die Karten!”

Und auch der Christian Springer hat ein schönes, weil kurzes, Video verdient:

Hier noch der genaue Ort:


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Anzeige | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme