Tegernseerstimme
Newsletter Tegernseer Stimme Anmeldung
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Das Gesundheitsamt appelliert an alle Bürger

Corona: Asylunterkunft unter Quarantäne

Von Redaktion

Die Zahlen der an Covid-19-Erkrankten steigen in den letzten Tagen und Wochen wieder langsam an. Auch im Landkeis Miesbach. Jetzt wurde für eine gesamte Asylunterkunft Quarantäne angeordnet. Das Gesundheitsamt appelliert an alle Bürger.

Die aktuellen Zahlen im Landkreis Miesbach – Stand 31.07.2020

Für alle Bewohner der Asylunterkunft im Pitzarweg in Otterfing wurde erneut Quarantäne angeordnet, nachdem ein Bewohner positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Bereits Ende April musste die Sammelunterkunft, in der regulär 37 Einzelpersonen leben, wegen insgesamt drei positiven Fällen unter Quarantäne gestellt werden.

Der positiv getestete Bewohner und sein direkter Mitbewohner wurden in eine derzeit freistehende Wohnung für Asylbewerber in einem anderen Ort gebracht. Auch alle weiteren Bewohner wurden vorsorglich auf das Virus getestet. „Die Abgrenzung von engen Kontaktpersonen in Sammelunterkünften ist kaum möglich, deshalb müssen alle Bewohner des Objekts in Quarantäne“, erklärt die Pressesprecherin des Landratsamts Sophie Stadler.

Das Gesundheitsamt und der Fachbereich „Ausländer- und Asylangelegenheiten“ organisieren die Maßnahmen vor Ort. Die Bewohner haben die Möglichkeit, sich im Freien aufzuhalten. Hierzu wurde die Unterkunft mit einem Bauzaun umzäunt. „Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes achten auf die Einhaltung der Quarantäne. Die Versorgung der Bewohner ist sichergestellt“, betont Stadler. Darüber hinaus gestalten sich die Corona-Zahlen im Landkreis folgendermaßen:

Auch, wenn die Gesamtzahl der derzeit positiv bestätigten Fälle (neun Stück) im Vergleich zur Gesamtbevölkerung gering erscheinen mag, hat sich die Zahl der bestätigten Fälle in einer Woche mehr als verdoppelt.

Das Kontaktpersonenmanagement im Gesundheitsamt betreut zudem etwa 50 Personen unter Quarantäne. Das Gesundheitsamt appelliert deshalb noch einmal eindringlich an alle Bewohner des Landkreises Miesbach: Bei allem Verständnis für den Wunsch nach Lockerungen, bitte halten Sie Abstand, tragen Sie Mundschutz und waschen Sie sich regelmäßig und gründlich die Hände! „Unverantwortliches Handeln riskiert erneute Einschränkungen für alle Landkreisbürger!“, so die Verantwortlichen aus dem Gesundheitsamt.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme