Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Otterfing bereitet sich auf historische Feiern vor

Countdown zum großen Dorf- und Gaufest

Von Marius Mestermann

Die Zelte stehen schon, bis Donnerstag muss alles bereit sein: In Otterfing laufen die Arbeiten auf Hochtouren. Denn in diesem Jahr wird ganz besonders gefeiert, das Otterfinger Dorffest und das Gaufest fallen zusammen. Es soll eine historisch einzigartige Großveranstaltung werden – samt Trachtenschauen, Festzug und Feuerwerk.

Auf der Lukasschusterwiese in Otterfing stehen schon die beiden Festzelte. Sie fassen zwei- bzw. dreitausend Besucher, brauchen aber noch eine Innenausstattung - bis Donnerstagabend.
Auf der Lukasschusterwiese in Otterfing stehen schon die beiden Festzelte. Sie fassen zwei- bzw. dreitausend Besucher, brauchen aber noch eine Innenausstattung – bis Donnerstagabend.

Vom 23. bis 26. Juli ist in Otterfing die Hölle los. Schuld daran ist unter anderem – passenderweise – der ansässige Trachtenverein D’Teufelsgraben. Er wird heuer 110 Jahre alt. Zusammen mit dreizehn anderen Ortsvereinen organisieren die Mitglieder rund um Vorstand Michael Gruber das zwölfte Otterfinger Dorffest – und in diesem Jahr auch das Gaufest.

Seit Tagen herrscht daher Hochbetrieb auf der Lukasschusterwiese an der B13. Dutzende Helfer arbeiten mit, um die beiden großen Festzelte rechtzeitig fertig zu bekommen. Insgesamt seien 150 Leute engagiert, sagt Gruber: „Zuletzt waren immer zwischen 50 und 60 Helfer da. Diese Woche wird aber vor allem abends gearbeitet.“ Doch auch tagsüber seien meist zwischen 15 und 20 Personen vor Ort.

Bis zum fulminanten Beginn der Festtage ist jedoch noch einiges zu tun, bestätigt der Trachtler. Die Zelthülle steht zwar schon, aber das gesamte Innenleben mit Küchen, Schenken und mehr muss noch an seinen Platz. Die Planungen für das Riesenfest laufen bereits seit Monaten.

Trachtenschauen, Festzug, Feuerwerk: Das ist geboten

Für besondere Vorfreude sorgen Ernst Hutter und die Egerländer Musikanten, die am Donnerstag den Feierreigen eröffnen. Das nach eigener Aussage „erfolgreichste Blasorchester der Welt“ hat schon in New York gespielt und blickt auf eine jahrzehntelange Tradition zurück. Über 1200 Eintrittskarten wurden laut Gruber bisher verkauft. Das klassische Otterfinger Dorffest steigt direkt am nächsten Tag.

Mit einem traditionellen Gauheimatabend soll am Samstag dann das Oberlandler Gaufest starten. Am Sonntag folgen Trachtenschauen, ein Festgottesdienst und am Nachmittag der große Festzug. Atmosphärisch wird es auch in den beiden großen Zelten: Sie bieten Platz für bis zu 5000 Feierlustige, rund 4800 Personen aus dem ganzen Oberland sind schon angemeldet.

Zum krönenden Abschluss haben die Organisatoren ein großes Brillantfeuerwerk eingeplant. Dass irgendetwas nicht pünktlich fertig sein könnte, kommt für Michael Gruber nicht in Frage: „Es muss klappen!“ Der Countdown zur Otterfinger Feier des Jahres läuft.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme