Autobahnpolizei stoppt Kleintransporter

Crystal Meth-Fund auf A8

Gestern Abend wurde ein 31-Jähriger von der Autobahnpolizei Holzkirchen kontrolliert. Nicht nur, dass der Drogentest positiv war. Er hatte auch harte Drogen dabei.

Gestern gegen 11:00 Uhr wurde ein Kleintransporter mit polnischer Zulassung durch Beamte der Autobahnpolizeistation Holzkirchen auf der A8 in Richtung Süden, kurz vor der Anschlussstelle Holzkirchen, kontrolliert. Die Beamten stellten drogentypische Anzeichen beim Fahrer fest. Ein freiwilliger Vortest wurde durchgeführt.

Der Test reagierte positiv auf Methamphetamin. Dem 31-jährigen Mann wurde daraufhin Blut abgenommen. Außerdem fanden die Polizisten im Fahrzeug noch eine kleine Menge Crystal Meth. „Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt an Ort und Stelle untersagt. Für das Führen eines Kraftfahrzeugs unter Drogeneinfluss sieht der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog eine Geldbuße in Höhe von 500 Euro sowie ein einmonatiges Fahrverbot vor“, heißt es von Seiten der Polizei. Über das Strafmaß wegen des Mitführens von Crystal Meth entscheidet nun die Staatsanwaltschaft.

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme