Anzeige / Sonderveröffentlichung

Das E-Werk Tegernsee hält sein Versprechen

Von Redaktion

In Anbetracht der Tatsache, dass viele Energieversorger seit Jahresbeginn ihre Strompreise wieder erhöhen und zwar um mehr als nur die staatlichen Anteile, wollen wir gerne unser Versprechen bekräftigen. Die erfreuliche Botschaft an unsere verehrten Kunden lautete schon im Juni 2009: Die Strompreise, soweit sie in unserem Verantwortungsbereich liegen, werden bis Ende 2012 nicht erhöht! Weil wir uns wie immer an unsere 2usagen halten, sind das dann mehr als 3 1/2 Jahre!

Allerdings nimmt der Staat auch unter Benutzung der Energieversorger als Inkasso-Büros seinen Bürgern immer mehr Geld aus der Tasche. Die neueste Maßnahme: Der Gesetzegeber hat beschlossen, dass große Industrie-Kunden unter bestimmten Vorausetzungen komplett von den Netz-Entgelten befreit werden! Die Finanzierung erfolgt über eine neue Umlage, die allen Haushalten und Gewerbebetrieben über den Strompreis berechnet wird.

Seit Juni 2009 wurde seitens des Elektrizitatswerkes Tegernsee der Strompreis für einen normalen Haushalt um 0,0% erhöht, aber durch die angestiegenen staatlich verordneten Abgaben um satte 12,4% !

Das Elektrizitatswerk Tegernsee gibt nun zum 1. April 2012 nicht mehr als diese veranderten staatlichen Preis-Anteile in Höhe von brutto 0,22 ct/kWh an seine Kunden weiter. Das bedeutet für einen Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 4.000 kWh monatliche Mehrkosten von 0,73 Euro oder 0,9%.

Mehr als das Doppelte (1,78 Euro pro Monat) wird z.B. von den Stadtwerken München gefordert (Quelle: Münchner Merkur vom 07.02.2012). Wenn Sie also über Preiserhöhungen von zwei, drei oder mehr Prozent lesen, beziehen Sie diese Nachrichten bitte nicht auf ihr Elektrizitätswerk Tegernsee.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme