Das königliche Tal

Von Redaktion

Bei Ausblicken wie diesen mag man kaum glauben, dass der Tegernsee bis ins 19. Jahrhundert vor sich hin schlummerte. Erst Maximilian I. Joseph in Bayern weckte ihn vor 200 Jahren aus dem Dornröschenschlaf. Ein Buch erzählt nun die Geschichte des „königlichen Tals“.

WHERE MOUNTAINS TOUCH THE SKY AND WATER REACHES LAND, IS WHERE WE LIVE, CREATE AND DREAM. 

Thank you for the support of my previous pictures! More pictures will come soon! 


© 2016 Felice Lupo


Cheers ;)
Das königliche Tal – wo Berge das Wasser berühren / Quelle: Felix Wolf

Der Bayerische König brauchte dafür aber seine Frau. Denn erst auf Drängen von Königin Karoline kaufte er das inzwischen säkularisierte Tegernseer Kloster und ließ es zum Schloss umbauen. Königin Karoline hatte sich auf den ersten Blick in das kleine schmucke Tal verliebt und blieb Zeit ihres Lebens eng damit verbunden.

Mit dem Königspaar begann – neben der bis heute währenden Geschichte der Wittelsbacher am Tegernsee – eine lange Reihe einflussreicher und bekannter Persönlichkeiten, die das Tal besuchten oder sich dort auch niederließen: zum Beispiel Zar Alexander I. von Russland und Kaiser Franz I von Österreich, Baumeister Leo von Klenze, der Dichter Karl Stieler, natürlich Ludwig Thoma, Ludwig Ganghofer, der Tenor Leo Slezak, die Schriftstellerin Hedwig Courths-Maler, der Maler Olaf Gulbransson und viele mehr.

Vom König über Sisi zur Gegenwart

Zum Jubiläum „200 Jahre Wittelsbacher am Tegernsee“ erscheint – von vielen seit langem ersehnt – die aktualisierte und erweiterte Neuauflage Buchs „Das Königliche Tal. Auf den Spuren der Wittelsbacher am Tegernsee“, das erstmals 2005 herausgekommen war. Es führt zu 33 Stätten im Tegernseer Tal, an denen das bayerische Königshaus bis heute sichtbare Spuren hinterlassen hat. Alle Örtlichkeiten, Bauwerke und Denkmäler sind abgebildet und in ihrer historischen Bedeutung erläutert.

Weitere Kapitel informieren über die Bedeutung der Wittelsbacher für Tracht und Volksmusik, über die Tegernsee-Gedichte der Kaiserin Elisabeth („Sisi“) und über historische Reiseführer aus der „königlichen“ Epoche des Tals. Herausgegeben wird das Buch vom Museum Tegernseer Tal.

Die Neuauflage des Buchs „Das Königliche Tal. Auf den Spuren der Wittelsbacher am Tegernsee“ umfasst 120 Seiten und 137 farbige sowie drei schwarz-weiß-Abbildungen. Es ist voraussichtlich ab Anfang Dezember zum Preis von 19,80 Euro im Buchhandel und im Museum Tegernseer Tal in der Seestraße 17 in Tegernsee erhältlich. Der Reinerlös fließt dem Museum zu.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme