Das Tal versinkt im Schnee

von Nina Häußinger

Seit Sonntag herrscht im Oberland Ausnahmezustand. Der Katastrophenfall wurde ausgerufen und das Schneegestöber findet kein Ende. Das Tal versinkt im Schnee – eine Fotostrecke.

Das Tal versinkt im Schnee

Der Schnee hat zwei Gesichter. Seit Tagen sind Schneeräumer, Feuerwehren und Helfer im Dauereinsatz, um die Straßen so gut es geht freizuhalten und die Bevölkerung vor Chaos zu bewahren. Doch die Wetterlage hat auch schöne Seiten. Alles geht ein bisschen langsamer, die Welt wird entschleunigt und die Landschaft in wunderschönes Weiß gehüllt.

Große Fotostrecke zum Schneegestöber im Tegernseer Tal:

Der Eigentümer dieses Hauses muss rund alle acht Jahre aufs Dach, um es vom Schnee zu befreien / Foto: Klaus Wiendl
Anzeige

Auch in Schaftlach wurden die ersten Dächer abgeräumt / Foto: Hans Wildermuth

Der Aldi in Rottach wird derzeit auch vom Schnee befreit / Foto: Klaus Wiendl

In manchen Straßen von Wiessee muss die Schneefräse ran / Foto: Klaus Wiendl

Die Schneeräumer sind im Dauereinsatz / Foto: Lukas Saak

Auch zwischen den Containern wird freigeräumt / Foto: Nina Häußinger

Die BOB fährt erstmal nicht mehr ins Tal / Foto: Hans Wildermuth

Der Besitzer des Sprinters hat wohl den richtigen Zeitpunkt versäumt / Foto: Klaus Wiendl

Die Post ist sogar auf dem Rad unterwegs / Foto: Lukas Saak

Schneemassen am Seeufer / Foto: Nina Häußinger

Der Seegeist an der Wiesseer Seepromenade ist bald ein Schneemann / Foto: Klaus Wiendl

Thomas Mann ist eingeschneit / Foto: Lukas Saak

Bald überragt der Schneehaufen das Jesuskreuz / Foto: Klaus Wiendl

Verschneite Straßen in Gmund / Foto: Lukas Saak

Verschneite Fußwege im Tal / Foto: Lukas Saak

Der verschneite See im Nebel / Foto: Lukas Saak

Schneegestöber in Schaftlach / Foto: Hans Wildermuth

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus