Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Auswirkungen der Leonhardifahrten auf den Verkehr

De Pferdl san im Weg

Von Nina Häußinger

Geschmückte Rösser, begeisterte Zuschauer: An diesem Wochenende finden zahlreiche Leonhardifahrten in der Region statt. Doch die Traditionsfeste haben auch Auswirkungen auf den Bus- und Bahnverkehr.

Der Leonhardiumzug in Kreuth ist jedes Jahr ein besonderes Spektakel. Doch die Rösser brauchen eben Platz auf den Straßen …

An diesem Wochenende stehen zahlreiche Leonhardifahrten in der Region auf dem Programm. Die Größten finden am Montag in Kreuth und in Bad Tölz statt. Von Samstag bis einschließlich Montag kann es aufgrund der Traditionsfeste zu Verkehrsbehinderungen kommen. Auch im Regionalverkehr werden die Auswirkungen zu spüren sein.

Die DB warnt bereits, dass es vom 4. bis 6. November zu Einschränkungen im Linienverkehr der RVO kommen kann. „Anschlüsse, auch an die Züge der DB und BOB können nicht gewährleistet werden.“ Auch Schulbusse sind betroffen. Hier finden Sie alle Infos über die betroffenen Linien im Überblick:

Samstag, 4. November

Linie 9552: Behinderungen und kurze Wartezeiten zwischen Hundham und Fischbachau.

Sonntag, 5. November

Linie 9552 Ring A: Die Fahrt um 10:20 (ab Miesbach Bahnhof) endet bereits in Neuhaus.
Linie 9526: Verkehrt zwischen neun und 13 Uhr nur zwischen Neuhaus und Spitzing Kirche. In diesem Zeitraum entfallen alle Haltestellen zwischen Schiersee Bahnhof und Neuhaus Bahnhof.
Linie 9612: Die Fahrt um 9:10 Uhr (ab Kochel Bahnhof) wird über Sindelsdorf umgeleitet. Es entfallen alle Haltestellen zwischen Kochel Bahnhof und Bichl.

Montag, 6. November

Kreuth: Es beginnen und enden alle Busse der Linie 9556 sowie alle Schulbusse von und zur Rottacher Schule im Zeitraum von neun bis zwölf Uhr an der Haltestelle Kreuth Rathaus. Es entfallen in dieser Zeit alle Haltestellen zwischen Kreuth Rathaus und Klamm.

Bad Tölz: Die Tölzer Innenstadt und einige Straßen im Außenbereich sind für den gesamten Verkehr ab acht Uhr morgens gesperrt.
Der Stadtverkehr 1 (Linie 9570) fährt bis acht Uhr und endet am Bahnhof. Die Linie fährt erst wieder ab zirca 17 Uhr ab Bahnhof.
Der Stadtverkehr 2 (Linie 9565) fährt auf dem Teilstück Bahnhof und Karwendelsiedlung über die Stadtwerke zum Bahnhof, der Halt am ZOB entfällt.
Der Stadtverkehr 3 (Linie 9575) bedient nicht die Haltestellen Eisenbergstraße und Post.

Die Linien 9553 und 9564 aus Richtung Lenggries sowie die Linie 9612 aus Richtung Kochel und die Linie 9591 aus Richtung Penzberg fahren über die Umgehungsstraße direkt zum Tölzer Bahnhof.

Die Linie MVV 379 aus Richtung Wolfratshausen-Königsdorf wird über die Wengleinstraße, die Benediktbeurer Straße und die Umgehungsstraße zum Bahnhof umgeleitet.

Die Linie 9557 von Tegernsee und die Linie 9568 von und nach Holzkirchen enden am Tölzer Bahnhof.

Die Linie 9553 von und nach Holzkirchen verkehrt nur über den Bahnhof in Richtung Lenggries.

Die Nockhergasse bleibt den ganzen Tag gesperrt. Der ZOB am Isarkai wird ab 17 Uhr wieder bedient.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme