Tegernseerstimme
Newsletter Tegernseer Stimme Anmeldung

Temperatur Tegernsee 17,4°C

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Eine Glosse zum bevorstehenden Sommerloch

Dem journalistischen Himmel so nah

Von Florian Eiler

Jeder Journalist hat Angst vor dem unmittelbar bevorstehenden Sommerloch. Ganz anders tickt dagegen die Uhr im nördlichen Landkreis. Hier tun sich schon ab fünf Uhr Früh neue Themen auf. Die “Sauregurkenzeit” wird so ertragbar. Einen Anteil hat auch der frühere Landrat.

Im Landkreis muss man kein Sommerloch fürchten. Hier gibt es furchtlose (Ex-)Politiker, die alles dafür tun, damit die Themen nie versiegen.
Im nördlichen Landkreis muss man heuer kein Sommerloch fürchten. Hier gibt es unter anderem (Ex-)Politiker, die alles dafür tun, damit die brisanten Themen nicht versiegen.

Eine Glosse von Florian Simon Eiler:
Was haben der Problembär Bruno, die Kuh Yvonne und die bissige Lotti vom Oggenrieder Weiher gemeinsam? Na?! Sie sind oder sie waren mehr ungewollt als gewollt Stars der “Sauregurkenzeit”. Eine Zeit, in der das Sommerloch alles in Beschlag zu nehmen scheint. Grund: Politiker sind in den Sommerferien. Lassen ihre heißgelaufenen Füße in die kühlende Adria plumpsen oder gehen dem einen oder anderen vernachlässigten Hobby nach.

Folge: Medial ist bei den Zuhausegebliebenen „tote Hose“. Es gibt einfach nichts mehr zu berichten. Nachrichtenagenturen und die Tagespresse kauen auf ihren Nägeln und hoffen auf ereignisreichere Zeiten. Nach dem Erklimmen des Fußball-Olymps kann man in Hamburg bis München keinen mehr von seiner Hollywoodschaukel runterholen, wenn Bundes-Angie ihren Sechzigsten feiert.

Nicht nur auf Kreidl ist Verlass

Doch es gibt ihn, den Kreis, der niemals medial in der Sommerfrische hängt. Südlich von München tröten Zugführer, was das Zeug hält. Obsthäusel-Sympathisanten rebellieren gegen die Obrigen, und laut fluchende Brummifahrer wünschen sich nichts mehr als einen Platz, an dem sie sich ein paar Stunden aufs Ohr hauen können. In Valley, Weyarn und Otterfing brennt die Hütte. Das quasi mediale Bermudadreieck lässt jedes Journalistenherz höher schlagen.

Sorry, lieber Mangfall-Biber und abenteuerlustigen Schafe, wir brauchen euch nicht. Momentan seid ihr im Ranking der Themen der Holzkirchner Stimme weit abgeschlagen. (Anm. der Red. Ranking wurde nicht vom ZDF durchgeführt.) Und sind diese Themen erst einmal durch, dann wird ein mediales Feuerwerk entzündet. Die Staatsanwaltschaft schickt einen Sommergruß. BayWa- Gelände – na, wie sieht es aus? Tischlein deck dich in Weyarn. Auch hier war eine kreisansässige Bank sehr großzügig.

Nahtlos geht es dann weiter, nicht mit einer Zeitungsente, sondern mit neuen Enthüllungen über unseren Ex-Landrat. Auf ihn ist Verlass! Während Valleyer um das Wasser mit den Städtern streiten, ist er selbst eine endlos sprudelnde Quelle. Gruß an alle bundesweiten Pressevertreter: „Seid nicht traurig, auch bei uns wird jede noch so gut erfundene Schlagzeile irgendwann mal nicht mehr gelesen.“


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die Redaktion empfiehlt

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme