Der alte und der neue Vize

von Nicole Posztos

Er ist ein „Mann der ersten Stunde”: 2009 organisierte Tobias Schreiner den Start der neuen Realschule in Bad Wiessee, die damals noch Zweigstelle der Realschule Holzkirchen war.

„Als ich von der Gründung einer neuen Schule hörte, war mir sofort klar: Das ist eine spannende Sache, das interessiert mich“, erzählt der 33-jährige Deutschlehrer, der auch evangelische Religion und Informationstechnologie unterrichtet.

Stefan Ambrosi und sein Stellvertreter Tobias Schreiner

Für ein Jahr war Schreiner der kommisarische Leiter der Realschule. Nachdem 2010 Stefan Ambrosi dann zum Schulleiter ernannt wurde, blieb Schreiner als dessen rechte Hand und kümmerte sich unter anderem um die Ganztagsschule, die Mensa sowie den Stunden- und Vertretungsplan.

Anzeige

Am Rande des Festakts zur Namensgebung überbrachte der Ministerialbeauftragte Peter Peltzer nun eine Art Belohnung für die dreijährige Vorarbeit und gab bekannt, dass Schreiner ab dem 1. August auch offiziell die Aufgaben des stellvertretenden Schulleiters übertragen werden.

Das sei laut Peltzer allerdings kein Automatismus gewesen; die Stelle war bayernweit ausgeschrieben, sodass Schreiner sich gegen mehrere Bewerber durchsetzen musste. Die Schulfamilie und die Ehrengäste, darunter auch Landrat Kreidl sowie die Tal-Bürgermeister, quittierten die Nachricht mit langem Applaus.

Für Schreiner eine Bestätigung und Ansporn zugleich:

Ich freue mich einfach sehr, dass ich die Aufgabe, diese junge Schule im Aufbau zu begleiten und hier Verantwortung zu tragen, weiter übernehmen darf. Für mich ist das ein echter Traumjob.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus