Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
966

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Der Antrieb in uns – Aber was treibt Menschen im Tal persönlich an?

Von Eduard

Spülmaschine ausräumen. Steuererklärung machen. Wäsche waschen. Rechnungen zahlen und Müll rausbringen. Das Revier des inneren Schweinehundes. Der Teil in uns, der nur eines kennt: „Lass uns das mal morgen machen.“

Der eine hat mehr, der andere weniger damit zu kämpfen. Irgendwie steckt das Biest aber in jedem von uns. Wir haben uns im Tegernseer Tal umgeschaut und Menschen getroffen, die scheinbar wenig Probleme damit haben: Menschen mit Antrieb, die etwas bewegen im Tal.

Anzeige | Hier können Sie werben

Diesen Menschen haben wir bereits im Mai diesen Jahres die Frage gestellt: “Was treibt Sie persönlich an?” Den damaligen Artikel haben wir nochmal aktualisiert.

Peter Höß

Peter Höß / Bürgermeister Bad Wiessee:

“Mich treibt an Voraussetzungen zu schaffen, dass es den Bürgern und unseren Gästen in Bad Wiessee gefällt.

Dabei ist es mir persönlich sehr wichtig, dass die Bürger von Wiessee selbstbewusst und mit Zuversicht gemeinsam eine erfolgreiche Zukunft gestalten können.

Aber Antrieb braucht immer wieder Ereignisse, die neue Motivation und damit auch neuen Antrieb entfachen. So war der Olympiasieg von Viktoria Rebensburg mitentscheidend für den Erfolg des Sonnenbichls und hat damit wieder für neuen Antrieb in anderen Vereine hier im Tal entfacht.”

Christoph Heptner / Musiklehrer an der Musikschule Rottach-Egern:

Die Erfolge meiner kleinen und großen Schüler geben mir jeden Tag den Antrieb ihnen eine umfassende musikalische Ausbildung zukommen zu lassen.

Franz Hafner
Franz Hafner

Franz Hafner / Bürgermeister Rottach-Egern:

„Antrieb ist für mich der Wille etwas voran bringen zu wollen. Ob im Sport oder wie bei mir in der Politik. Obwohl ich mich nicht als typischen Politiker sehe. Denn in der Politik geht es leider nicht immer ehrlich zu.

Ich bin hier aufgewachsen und Zeit meines Lebens war ich angetrieben für die Gemeinde alles zu geben. Und versuche es allen recht zu machen, was leider nicht immer machbar ist.

Irgendjemand ist immer wieder da, der mit dem was man tut nicht einverstanden ist. Trotzdem treibe ich mich weiter an. Zum Wohl der Gemeinde.“

Dr. Werner Oberholzner / Schulleiter Gymnasium Tegernsee:

Mein Antrieb ist Abends vor dem Spiegel sagen zu konnen, dass ich etwas geleistet habe.

Mario Felix Liebold / Erste Tegernseer Kaffeerösterei:

Kaffee ist ein traumhaftes Produkt mit mehr als doppelt so vielen Aromen als Wein. Das wissen nicht viele. Mein Antrieb ist es meine Kunden mit diesem wunderbarem Produkt vertraut zu machen und ihnen einen Zugang zu diesem Geschmack zu ermöglichen.

Korbinian Kohler / Eigentümer Hotel Bachmair Weissach:

Korbinian Kohler vom Hotel Bachmair Weissach

“Für mich war schon immer klar, dass ich irgendwann einmal ein Hotel leiten möchte. Das ist ein Lebenstraum. Und so kümmere ich mich – als Hotelierneuling – auch um sehr vieles, da ich den kompletten Hotelbetrieb verstehen will.

Was mich hauptsächlich antreibt ist unser Gast und dass er Happy ist.”

Peter Janssen / Bürgermeister Tegernsee:

Mein persönliches Leitmotiv heißt „Sei nützlich“. Deshalb setze ich meine Fähigkeiten gerne zu einem wesentlichen Teil für die Allgemeinheit ein.

Georg von Preysing / Bürgermeister Gmund:

Georg von Preysing

„Ich bin hier geboren und beobachte persönlich die Entwicklung. Und es treibt mich an für die Gemeine so viel positives wie möglich zu tun. Ich will dazu beitragen, dass Gmund die liebenswerte und lebenswerte Gemeinde bleibt, die sie ist.

Den Spagat zu schaffen, zwischen der Bewahrung der dörflichen Struktur und Werte, aber auch der der Weiterentwickliung der Gemeinde ist nicht einfach, deshalb kann man es leider nicht jedem recht machen.“

Sepp Niedermayer / Spielarena Bad Wiessee:

33 Jahre Schule haben mit Sicherheit sehr viel Spaß gemacht. Das schönste aber für einen Sportlehrer ist es – und das passiert mir hier in der Arena täglich – wenn Kinder und Jugendliche mit hochroten Köpfen und einem etwas erschöpftem, aber sehr zufriedenem Gesichtsausdruck nach Hause gehen, ohne dass ich auch nur die kleinste sportliche Anweisung dazu geben musste.

Josef Bierschneider / Bürgermeister Kreuth:

Bei meiner Arbeit treibt mich zum einen die Entschlossenheit an, meine Heimatgemeinde Kreuth voranzubringen und gemeinsam mit dem Gemeinderat Rahmenbedingungen zu setzen, die es ermöglichen, dass die Gemeinde sich gut entwickeln kann – auch wenn dies von der Tegernseer Stimme immer wieder als Harmoniesucht abgetan wird.

Zum anderen treibt mich der Wunsch an, Ansprechpartner für die Kreuther Bürgerinnen und Bürger zu sein, ihren Anliegen nachzugehen und die vielen Ideen, die an mich herangetragen werden – wenn möglich – aufzugreifen und umzusetzen.

Zum dritten sehe ich es als Aufgabe des Bürgermeisters, Zukunftsstrategien zu entwickeln, manchmal als Moderator und sehr oft als Motivator tätig zu sein. Insgesamt ist das Amt des Bürgermeisters ein sehr spannendes, bei dem man mit sehr vielen Menschen zusammenkommt und das mir dadurch auch sehr viel Spaß macht.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Anzeige | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme