Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Der Einfluss von Zimmerpflanzen auf das Wohlfühlklima

Von Extern

Wie stark frisches Grün die Atmosphäre eines Zimmers aufwerten kann, erleben wir in jedem Krankenzimmer. Dort sorgen freundliche Sträuße für Abwechslung und bringen einen Hoffnungsschimmer in die sterilen Räumlichkeiten. Pflanzen vermittelt die Nähe eines lebendigen Wesens zwischen toten Gegenständen und sorgen schon in diesem Rahmen für deutlich gesteigertes Wohlbefinden.

Diesen Effekt kann man sich auch im Alltag zu Nutze machen. Beliebte Zimmerpflanzen, wie die exotische Alocasia zebrina oder die faszinierende Pilea zu kaufen, kann ein großer Schritt in Richtung Wohlfühlklima sein.

Zwei beliebte Beispiele

Viele Zimmerpflanzen sind ruhige und unaufdringliche Zeitgenossen, die erst bei genauerer Betrachtung ihr faszinierendes Potential entfaltet und sich ansonsten angenehm ins Gesamtbild einfügt. Ihre kleinen runden Blätter erinnern an freischwebende Seerosenblätter. Der Traum einer verspielten Unterwasserwelt. Auch ihre pflegeleichten Eigenschaften sprechen dafür, eine Pilea kaufen zu wollen.

Pflanzen, wie die Alocasia zebrina kommen weitaus exotischer daher und beeindrucken durch große, aber grazile Blätter, die mit der Zeit das Ausmaß von Elefantenohren annehmen können. Der vollständige Name Alocasina zebrina verrät ihren originellen Charakter. Sie schmückt ihre Stile mit frei geschwungenen Zebrastreifen und ist somit ein besonderer Hingucker, der durchaus den Ruf eines Designobjektes verdient.

Mehr als dekorativ

Pflanzen dieser Größenordnung sind sehr gut für Büroräume und Arbeitszimmer geeignet, in denen sie ihren vollen Mehrwert entfalten.

Schon wenig auffällige Zimmerpflanzen schaffen eine stabile Brücke zwischen unserem inneren Streben nach natürlichen Formen und Farben und unserer Affirmation zu künstlichen und modernen Welten. Ein unkomplizierter Weg zu körperlicher und seelischer Gesundheit.

Studien ergaben einen direkten Zusammenhang zwischen Zimmerpflanzen und typischen Gesundheitswerten. Demnach bietet der Anblick von Pflanzen einen nachhaltigen Erholungswert. Depressionswerte können sinken, die Herzleistung verbessert sich und mit ihnen sinkt der oft zu hohe Blutdruck. Zudem konnten Auswirkungen grüner Pflanzen auf Blutzuckerwerte und Stoffwechsel nachgewiesen werden.

Mehr Grün für weniger Stress

All diese Faktoren sprechen für ein entspannteres Stresserleben. In entspanntem Zustand arbeiten wir kreativer und können veränderlichen Arbeitsanforderungen spontan begegnen. Gedächtnisleistungen verbessern sich und es entsteht Raum für mehr Tatkraft und Energie.

Pflanzen bringen als weiteren Bonus reinigende Einflüsse mit sich. Sie wirken sich positiv auf die Luftfeuchtigkeit aus, regulieren den Sauerstoffgehalt in schlecht zu lüftenden Räumen und können u. a. Schimmelsporen und ähnliche schädliche Luftbestandteile reduzieren.

Mit einem Gummibaum, dem beliebten Kaktus oder einer Pilea kaufen Sie einen heimlichen Glücksbooster. Schon der kurze Anblick einer grünen Pflanze regt die Endorphin-Ausschüttung an. Wir sind glücklicher, entspannter und neigen auch weniger zu überhöhtem Schmerzempfinden und emotionalen Einbrüchen. Das Konfliktpotential in viel genutzten Räumen sinkt und ein harmonisches Alltagserleben wird unterstützt.

Geordnete Wildnis

In sehr strukturierten Räumen schafft eine wild wachsende Pilea eine angenehme Unruhe. Sie erlaubt dem Auge Abwechslung und führt den Geist aus der Struktur hinaus auf kreative Umwege. Damit spricht die Pflanze ein inneres Bedürfnis nach Freiheit an, ohne den Betrachter grob aus strukturierten Vorgängen zu reißen. Sie erlaubt schlicht eine kurze meditative Ablenkung.

Pflanzen pflegen und Harmonie erleben

Sind Pflanzen wie Alocasina zebrina und Pilea auch anspruchslos, verschaffen sie ihrem Besitzer dennoch eine verantwortungsvolle Aufgabe und das Gefühl für ein lebendiges Wesen da zu sein. Während Sie die Bedürfnisse Ihres grünen Mitbewohners versorgen, schulen Sie sich in Achtsamkeit und Selbstliebe. Die Fürsorge für andere Lebewesen tut dem Menschen gut und verschafft ihm ein Gefühl der Wirksamkeit.

Wenn Sie sich Pflanzen wie die Alocasia zebrina oder Pilea kaufen, schaffen Sie eine moderne naturnahe Atmosphäre. Sie legen den Grundstein für eine harmonische Atmosphäre innerhalb der Familie oder in den Geschäftsräumen Ihres Teams und sorgen gleichzeitig nachhaltig für Gesundheit und Wohlbefinden.

Partner Content

Dieser Artikel steht nicht im Zusammenhang mit der Redaktion oder redaktionellen Inhalten.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme