Zahlreiche Leser spenden für uns

Die TS sagt DANKE!!

Das Coronavirus hat auf viele Menschen und Unternehmen große Auswirkungen. Das gilt auch für unsere Arbeit bei der Tegernseer Stimme. Wir sagen DANKE für Eure Unterstützung.

WIR berichten über und für UNSERE Heimat. Ein Teil des TS-Teams: Nina, Maxi, Martin, Simon, Peter und Filiz (v.li.).

Update – 17.04.2020 – Die Tegernseer Stimme sagt DANKE!!!

Im Namen des gesamten Redaktionsteams möchte ich, Nina Häußinger, mich ganz herzlich bei allen Lesern bedanken, die in der letzten Woche für unsere Arbeit gespendet haben.

Wir sind begeistert, wie viele uns als Medium und Stimme im Tal schätzen und haben uns über jeden Einzelnen sehr gefreut. 😊 Auch uns trifft die Krise hart und nur gemeinsam kommen wir durch diese Zeit.

Wir wollen auf jeden Fall weiterhin für euch über unsere Heimat berichten. Vor, während und nach der Krise. #DasTalhältZusammen. Wir freuen uns auch weiterhin über eure Unterstützung!!

Spenden für die Tegernseer Stimme an:

Lokale Stimme GmbH
bei der Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee
IBAN: DE98 7115 2570 0012 1472 78
BIC: BYLADEM1MIB
Betreff: Spende TS

oder über Paypal:
anzeigen@tegernseerstimme.de

Anfragen zu Werbung bei:

Martina von Dall`Armi
E-Mail martina@tegernseerstimme.de
Tel 08022 / 509 21 20

Ursprünglicher Artikel vom 06. April 2020 mit der Überschrift: „Jetzt brauchen wir EURE Hilfe!“

Liebe Freunde der Tegernseer Stimme,

dies sind herausfordernde Zeiten. Jeder Einzelne ist auf die ein oder andere Art von COVID-19 betroffen: Infizierte wie auch die, die sich davon erholen. Diejenigen, die ihren Nachbarn und Freunden helfen, diese schwierige Zeit zu meistern, und diejenigen, die alles versuchen, sich an die Beschränkungen zu halten und damit das Virus so gut wie möglich eindämmen.

Geschäfte, Hotels und Restaurants sind geschlossen, Arbeitsplätze sind in Gefahr, und Gehälter können nicht mehr bezahlt werden. Alle machen sich zur Zeit große Sorgen. Und auch wir von der Tegernseer Stimme sind betroffen. Wir informieren Euch seit zehn Jahren über die Geschehnisse in unserer Heimat, und wir mussten in der Vergangenheit schon so manch herausfordernde Situation bestehen. Niemand vermag derzeit zu sagen, wie sich die Corona-Krise weiter entwickeln wird, und wie wir alle daraus hervorgehen werden.

Als die Behörden anordneten, alle Geschäfte zu schließen, um die weitere Ausbreitung des Virus’ einzudämmen, wurden nur wenige als systemrelevant eingestufte Branchen von dieser Maßnahme ausgenommen – darunter auch die lokalen Medienunternehmen. Und das hat gute Gründe: In einer Welt von „Fake News“ und sich schnell verbreitenden Falschmeldungen und Gerüchten halten wir es für unsere Pflicht, Euch mit lokalen Informationen und belastbaren Fakten zu informieren.

Eine exsistenzbedrohende Krise

Aber auch wir sind nur ein kleines Unternehmen, das davon lebt, dass andere kleine, mittlere und große Firmen und Dienstleister in unserer Region erfolgreich sind und Werbung bei uns schalten. Wir spüren die Krise daher jeden Tag: Für uns alle ist es eine äußerst schwierige Zeit. Trotz allem wollen wir Euch auch weiterhin mit aktuellen Nachrichten aus unserer Heimat versorgen.

Unsere Leserzahlen waren noch nie so hoch wie in den vergangenen Wochen. Das zeigt uns, dass Ihr die Tegernseer Stimme besonders jetzt lesen wollt. Wir sammeln für Euch Hintergründe und Informationen bei Politikern und Gesundheitsbehörden, stellen wichtige Fragen, und wir erzählen Geschichten, wie wir im Tal mit der Krise umgehen, wie Geschäfte versuchen, sich über Wasser zu halten und wie Menschen sich gegenseitig helfen.

Auf diese Weise könnt Ihr der TS helfen

Es ist wichtiger denn je, dass wir uns Eure Unterstützung verdienen. Wir können es nicht anders ausdrücken, aber dies ist eine existenzbedrohende Krise für die lokalen Medien und damit auch für uns. Daher unsere dringende Bitte: Schaltet weiterhin Werbung bei uns! Noch nie habt Ihr mit Euren Werbegeldern so viele Leser am Tegernsee und darüberhinaus erreicht wie jetzt.

So können sich Unternehmen beispielsweise für einen kleinen Kostenbeitrag mit ihrem Geschäft in der “Das Oberland bringt`s” Karte eintragen lassen, damit der eigene Abhol- oder Lieferservice von so vielen Menschen wie möglich aus dem gesamten Landkreis wahrgenommen und genutzt werden kann.

Aber auch Spenden von Lesern sind in diesen Zeiten essentiell – jeder Euro zählt, um Euch weiter mit lokalen Nachrichten zu versorgen. Und am Ende hilft Eure Großzügigkeit dabei, dass diese Leistung auch in der Zukunft möglich bleibt.

Wir alle hoffen darauf, dass die Erholung bereits in einigen Wochen und nicht erst in Monaten eintritt, und auch dann möchten wir weiterhin für Euch da sein. Denn wir wollen nicht nur einfach den Job weitermachen, sondern wir fühlen uns auch verpflichtet, weiterhin über unsere Heimat zu berichten. Für Euch und mit Euch.

Stellvertretend für das gesamte Team der Tegernseer Stimme,
Nina Häussinger und Peter Posztos

Spenden für die Tegernseer Stimme an:

Lokale Stimme GmbH
bei der Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee
IBAN: DE98 7115 2570 0012 1472 78
BIC: BYLADEM1MIB
Betreff: Spende TS

oder über Paypal:
anzeigen@tegernseerstimme.de

Anfragen zu Werbung bei:

Martina von Dall`Armi
E-Mail martina@tegernseerstimme.de
Tel 08022 / 509 21 20

Gemüsehändler, die frisches Obst nach Hause liefern, Restaurants, die Tagesgerichte durch offene Fenster verkaufen: Unternehmen im Oberland werden erfinderisch im Überlebenskampf gegen die Corona-Krise. Nur müssen die Menschen im Tegernseer Tal und darüberhinaus auch von diesem Erfindungsreichtum erfahren.

Um diese über den ganzen Landkreise verteilten Angebote übersichtlich zu bündeln, hat die TS eine Karte entwickelt: “das Tegernseer Tal schafft's” vernetzt kleine Unternehmer mit ihren Kunden. Wenn Sie, gegen einen Unkostenbeitrag, mit in der Karte und auf der Tegernseer Stimme aufgenommen werden möchten, melden Sie sich direkt bei uns.

Martina von Dall`Armi E-Mail martina@tegernseerstimme.de Tel 08022 / 509 21 20

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme