Neue Zeitrechnung bei Rottacher Tankstellen
Der Preiskampf beginnt

von Lydia Dartsch

Das Tankstellen-Wechsel-Spiel in Tegernsee und Rottach-Egern ist in vollem Gange. Zwar haben die Esso, die Agip und die neue HEM schon seit Anfang des Jahres wieder geöffnet, doch die Veränderungen fangen jetzt erst an. Eine davon spüren die Verbraucher schon jetzt im Geldbeutel: Unabhängig vom Öl-Preis drückt der Billiganbieter die Preise.

Die HEM Tankstelle heizt auch schon unter dem alten Label den Preiskampf an.
Die HEM-Tankstelle heizt auch schon unter dem alten Label den Preiskampf an.

Über den Jahreswechsel hatte in Rottach-Egern zeitweise gar keine Tankstelle mehr offen. Doch seitdem hat sich einiges getan: Die Agip in Tegernsee hat mit einem neuen Pächter eröffnet. Der Pächter der früheren OMV-Tankstelle in Rottach-Egern ist zu Esso gewechselt. Seine alte Tankstelle führen indes die ehemaligen Pächter der Esso, nur unter neuer Marke: HEM wird sie demnächst heißen und will den Kraftstoff deutlich günstiger anbieten.

Anzeige

Davor fürchtet sich Thomas Ortwein allerdings nicht. Er hat am 1. Januar die Esso-Tankstelle in Rottach-Egern wieder geöffnet, als neuer Inhaber. Diese liegt nur rund 250 Meter von der früheren OMV-Tankstelle entfernt. Hätte er Angst vor dem Billig-Sprit-Anbieter gehabt, hätte er die Esso nicht übernommen, sagt er auf Anfrage. Das war eine unternehmerische Entscheidung.

„Viele unserer Stammkunden sind mitgekommen“

Mit dieser ist er zufrieden: Die Verkaufszahlen seien auf hohem Niveau, sowohl beim Kraftstoffverkauf, als auch beim Shop. Und sie seien sogar besser als in der früheren OMV-Tankstelle. „Viele unserer Stammkunden sind mit uns gekommen“, sagt Ortwein. Ab dieser Woche sollen diese bei ihm auch wieder ihre Autos waschen können. Bis dahin sollen die Waren ausgeräumt sein, die noch in der Waschanlage lagern.

Auch ein neues Aussehen hat Ortwein geplant, aber erst im Frühling, wenn das Wetter stabiler ist. Dann soll die Tankstelle einen neuen Anstrich bekommen und neue Plakathalter. Auch die Fahrzeugaufbereitung will er wieder anbieten. Diesen Service hatte er auch schon in der OMV-Tankstelle geboten.

Tankstelle mit persönlichem Touch

Derweil setzt Bertil Kögler alles daran, seine frisch übernommene Agip-Tankstelle in Tegernsee wieder mit Waren zu füllen. Wir erreichen ihn gerade auf dem Sprung: „Draußen warten Vertreter auf mich“, sagt er. Seit dem 5. Januar hat er die Tankstelle geöffnet. Ganz neu ist Kögler im Tegernseer Tal nicht. Zehn Jahre lang arbeitete er in der Agip-Tankstelle in Gmund.

Videoüberwachung ist in Tankstellen nur in bestimmten Bereichen möglich.
Der neue Pächter der Agip-Tankstelle will die komplette Bier-Palette des Tegernseer Tals anbieten. / Archivbild März 2014

Viel werde sich in Tegernsee nicht verändern, sagt er. Eine modernere Kaffeemaschine hat er schon angeschafft: „Die macht einen besseren Kaffee mit einem besseren Geschmack“, sagt er. Zudem will er der Tankstelle seinen ganz persönlichen Touch verleihen.

Wie dieser genau aussehen wird, kann er noch nicht sagen. Es wird auf jeden Fall die gesamte Bier-Palette des Tegernseer Tals angeboten und einen Humidor werde es auch geben. „Jetzt muss ich aber erstmal schauen, dass der Laden wieder voll wird“, sagt er.

Große Veränderungen bei früherer OMV

Am meisten wird sich wohl die frühere OMV-Tankstelle verändern. Diese soll demnächst zur HEM-Tankstelle „umgeflaggt“ werden, sagt Monika Wagner, Pressesprecherin der Tamoil Deutschland GmbH, die die HEM-Tankstellen betreiben: „Sobald das Wetter dauerhaft warm bleibt, werden die Umbaumaßnahmen beginnen“, sagt sie auf Anfrage. Neben dem neuen Anstrich erhält die HEM einen Shopbereich sowie ein Bistro-Vital. Außerdem wird der Standort eine Portalwaschanlage bekommen.

Ein bis zwei Wochen wird die Tankstelle dann wohl aus einem Container betrieben werden müssen. Eventuell wird sie auch für zwei Tage ganz schließen müssen. „Das Tankfeld ist ziemlich klein und es ist gefährlich, gleichzeitig Arbeiten am Dach vorzunehmen“, erklärt Wagner. Dabei will das Unternehmen versuchen, die Umbaumaßnahmen so kundenfreundlich wie möglich zu gestalten. Man werde aber die Arbeiter nicht ausblenden können, so Wagner weiter. Wenn die Arbeiten abgeschlossen sind, will die Tankstelle ihren Kunden gesunde Snacks, Kaffee und monatlich wechselnde Sonderangebote bieten.

Und nicht zu vergessen: Billigen Sprit fürs Auto. Nimmt man die bisherige Bilanz, hat der Preiskampf an den Zapfsäulen in Rottach-Egern bereits merklich angezogen. So liegt die HEM laut offiziellen Zahlen aktuell 1 Cent bei Super und 3 beziehungsweise 4 Cent pro Liter bei Diesel unter den Preisen der Konkurrenz (Stand 15:27 Uhr). Besonders groß ist der Unterschied im Vergleich zur Aral-Tankstelle in Wiessee. Hier ist bei beiden Spritsorten eine Preisspanne von 6 Cent zum Billiganbieter zu verzeichnen.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus