Der Steg erneut im Fernsehen – Online in der ZDF Mediathek verfügbar

Anmerkung vom 05. Oktober / 19:22 Uhr
Bei der Sendung am 01. Oktober wurde der Beitrag zum Seesteg nicht gesendet. Wahrscheinlich wegen der ausführlichen Berichterstattung zu Stuttgart21. Dafür lief der Beitrag dann am gestrigen Montag. “Torsten” hat den Link in den Kommentaren gepostet. Wer sich das Video in der ZDF Mediathek anschauen möchte, der kann einfach auf diesen Link klicken.
Wahrscheinlich wird das Video dort noch bis zum 11.10. verfügbar sein.

Ursprünglicher Artikel vom 01. Oktober:
Der Tegernseer Seesteg ist mittlerweile ja auch überregional bekannt. Ob in der Süddeutschen oder im Bayerischen Rundfunk bei quer. Scheinbar ist das ein spannendes Thema – auch für die nationalen Medien. Und heute geht es damit weiter:

Gestern war nämlich ein ZDF-Team in Tegernsee zu Filmarbeiten. Der 90-sekündige Beitrag wird dann um 14 Uhr in der Sendung “heute – in Deutschland” gesendet.

Wir gehen davon aus, dass der Beitrag im Anschluss in der ZDF-Mediathek verfügbar sein wird.

Zur Sendung: heute – in Deutschland beginnt zunächst mit aktuellen Meldungen des Tages und einen anschließenden Nachrichtenblock. Hauptbestandteil der 15-minütigen Sendung sind allerdings Meldungen von Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur aus Deutschland. Zum Ende gibt es einen ausführlicheren Blick auf die Wetterkarte. In den Wochen, in dem die ARD das gemeinsame Informationsprogramm von ARD und ZDF am Vormittag produziert, stellt die heute – in Deutschland die erste heute-Sendung des Tages dar.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme