Der Tegernseer, der durch die Hölle ging

von Nicole Posztos

Günther Gasteiger ist 68 Jahre alt. Der Tegernseer kämpfte Mitte der 60er-Jahre im Vietnam-Krieg. Seite an Seite mit Kameraden aus der US Armee. Ein Krieg, der bei Gasteiger Spuren hinterlassen hat. Erlebnisse, die auch nach 45 Jahren immer noch nichts von ihrer Dramatik verloren haben.

Der BR zeigt heute Abend um 19 Uhr eine Dokumentation über den Kriegsveteranen und dessen Rückkehr an den Ort seines Lebenstraumas.

Günther Gasteiger auf seiner Reise in die Vergangenheit / Quelle: BR

Als Fallschirmjäger war er in zahlreichen der blutigsten Kämpfe in Da Nang, Hue und nahe der kambodschanischen Grenze im Einsatz. Nicht wenige der militärischen Operationen waren verlustreiche Höllentrips. Sehr viele Kameraden hat er sterben sehen.

Anzeige

Seit Jahrzehnten verfolgen den Veteranen diese Erinnerungen. Schlussendlich macht sich Gasteiger auf, um seiner Vergangenheit noch einmal zu begegnen. Zusammen mit einem Fernsehteam des Bayerischen Rundfunks reist er auf Spurensuche nach Vietnam. In das Land seines Traumas. Ein Land, dass sich – wie er selbst – verändert hat, seit den Tagen des Krieges.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus